Liam Neeson (66) sieht seinen Fehler ein! Der Schauspieler war Anfang Februar für ein Interview ins Kreuzfeuer geraten. Darin hatte der "96 Hours"-Darsteller erzählt, er habe vor 40 Jahren wahllos einen schwarzen Mann töten wollen. Der Grund für seine Mordgedanken: Eine Freundin von ihm sei zuvor von einem Unbekannten mit dunkler Hautfarbe vergewaltigt worden. Nun entschuldigt sich der 66-Jährige öffentlich für diese Aussage!

"In den vergangenen Wochen habe ich darüber nachgedacht und mit vielen Menschen gesprochen, die ich durch meine unüberlegte Erzählung über die brutale Vergewaltigung meiner lieben Freundin vor 40 Jahren und meine inakzeptablen Gedanken und Handlungen zu dieser Zeit verletzt habe", heißt es in einem Schreiben, das unter anderem der Zeitung Mirror vorliegt. In dem Versuch, seine Gefühle zu erklären, habe Liam eine Grenze überschritten. In einer Zeit, in der Sprache oft als Waffe der Wut gegen unschuldige Menschen benutzt werde. "Es war falsch von mir, was ich tat. Ich weiß das nun, auch wenn meine Kommentare nicht meine wahren Gefühle oder mich selbst reflektieren", heißt es in der Pressemitteilung.

Bereits in dem kontroversen Gespräch hatte sich der Hollywood-Star von seinen damaligen Gedanken distanziert. Er schäme sich dafür und habe eine Lehre aus dem Vorfall gezogen: "Es war furchtbar, furchtbar, wenn ich daran denke, dass ich das getan habe."

Liam Neeson bei der Goldenen Kamera 2018Oliver Hardt / Getty Images
Liam Neeson bei der Goldenen Kamera 2018
US-Schauspieler Liam NeesonINFphoto.com
US-Schauspieler Liam Neeson
Liam Neeson, SchauspielerChung Sung-Jun / Staff / Getty Images
Liam Neeson, Schauspieler


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de