Ihr baldiges Familienglück können Prinz Harry (34) und Herzogin Meghan (37) ab sofort ganz unter sich genießen. Seinen Nachwuchs erwartet das royale Paar Ende April und nun hat es sich aus London abgesetzt und sein dortiges Cottage aufgegeben, das in direkter Nachbarschaft zu Prinz William (36) und Herzogin Kate (37) liegt. Kurz vor der Geburt des ersten Babys sind die beiden nun offiziell ins frisch renovierte Frogmore Cottage nach Windsor gezogen. Erste Details zum neuen Zuhause sind bereits bekannt!

“Es ist viel privater als der Kensington Palace. Die Queen (92) zieht hier ihre Gummistiefel an und geht mit den Hunden im Park Gassi”, verriet Lady Di’s früherer Koch Darren McGrady, der selbst in der Nähe des Cottages lebte, laut Hello. Auch Harry und seine Frau könnten sich hier frei bewegen und von kulinarischen Besonderheiten profitieren, etwa täglich frischer Milch von der Old Windsor Dairy.

Außerdem würden nahe des Cottages Kühe grasen – ländliches Flair für den royal Nachwuchs ist also garantiert. Zudem gibt es in Windsor den Mulberry Walk mit den Maulbeerbäumen. “Die Köche haben dort Maulbeeren gepflückt, um Maulbeer-Gin für Prinz Philip (97) zu machen”, erzählte der Insider.

Prinz Harry und Herzogin Meghan in Casablanca
Hannah McKay - WPA Pool/Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan in Casablanca
Queen Elizabeth II. im März 2018 in London
Getty Images
Queen Elizabeth II. im März 2018 in London
Prinz Philip im September 2017
Getty Images
Prinz Philip im September 2017
Könnt ihr verstehen, dass Harry und Meghan lieber im Frogmore Cottage leben wollen?1247 Stimmen
1157
Ja, da haben sie schließlich ihre Privatsphäre!
90
Nein, dann sind sie so weit von ihrer Familie entfernt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de