Tom Cruise (56) ist einer der berühmtesten Anhänger von Scientology. Der Hollywood-Star hat auch seine Adoptivkinder Isabella (26) und Connor (24) im Glauben der Sekte erzogen – und vor allem Isabella soll jetzt mehr und mehr Verantwortung in der Sekte übernehmen. Sie ist nicht nur Mitglied, sondern mittlerweile auch aktiver Teil der Scientology-Maschinerie. Isabella absolvierte ein Training und soll nun in einer wichtigen Rolle für die Organisation tätig sein!

"Das ist, wonach ich gesucht hatte. Das fehlende Stück. Plötzlich ergab alles Sinn", schreibt Isabella in einem wenige Wochen alten öffentlichen Brief, der auch auf dem Scientology-kritischen Blog The Underground Bunker veröffentlicht wurde – und lobt darin die Praktiken der Sekte. Gleichzeitig will sie auch andere überzeugen. "Wir alle müssen das machen", beschreibt sie ihr Training zum Auditor. Beim Auditing handelt es sich um eine zweifelhafte Technik, in der Anhängern beispielsweise schmerzhafte Geschehnisse aus der Vergangenheit entlockt werden. Diese Sessions sind für alle Mitglieder der Sekte Pflicht und natürlich auch nicht kostenlos. So scheint Isabella jetzt also aktiv daran beteiligt, neue Scientology-Mitglieder in der Sekte zu festigen und auch Einnahmen zu erwirtschaften.

Auch Connor würde für die Sekte regelrecht werben, so ein Insider gegenüber Page Six. Als Sohn von Tom sei er natürlich ein begehrtes Aushängeschild. Der 24-Jährige wird demnächst sogar Silvia Zanchi heiraten! Sie sei in Scientology-Kreisen ein angesehenes Mitglied, da sie ebenfalls aus einer Familie stamme, die sich der Sekte komplett verschrieben habe.

Tom Cruise bei einer Pressekonferenz
Koki Nagahama/Getty Images for Paramount Pictures
Tom Cruise bei einer Pressekonferenz
Isabella Cruise in London
ActionPress_Nick Harvey/REX/Shutterstock
Isabella Cruise in London
Connor Cruise in Melbourne
Getty Images
Connor Cruise in Melbourne
Hättet ihr damit gerechnet, dass auch Toms Kids sich so der Sekte widmen?1294 Stimmen
841
Klar, das liegt ja auf der Hand!
453
Nein, aber es ist sicherlich auch schwer für sie.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de