Der Wahnsinn hat wieder begonnen! Gestern Abend flimmerte die erste Folge der neuen Staffel von Get the Fuck out of my House über die Mattscheiben. 101 mutige Teilnehmer trauen sich auch in diesem Jahr wieder, gemeinsam eine Fläche von 63 Quadratmetern zu bewohnen – und das einen ganzen Monat lang. Da liegen auch die Nerven der Promi-Kandidaten Micaela Schäfer (35) und Co. blank! Doch wie kam der Sendungsauftakt bei den Promiflash-Lesern an?

Micaela züngelte und knutschte mit einer anderen Kandidatin, Natalia Osada (28) zickte und Martin Kesici (45) kämpfte gegen sein Unbehagen angesichts der großen Menschenmasse an – Unterhaltung pur? Nicht für alle: 76 Prozent (763 Stimmen, Stand: 9. April, 22:53 Uhr) der insgesamt 969 Promiflash-Lesern fanden das TV-Spektakel am Dienstag total langweilig. Nur bei 24 Prozent (233 Stimmen) konnte die Show punkten. Ob die zweite Folge wohl ein größeres Publikum erreichen kann?

Für etwas mehr Spannung könnte Fernseh-Nacktschnecke Micaela sorgen – immerhin mischte sie die Menge bereits von Beginn an mit ihrer Offenherzigkeit auf. "Es gab wirklich viele süße Mädels im Haus. Ich als Frau bin da auch auf meine Kosten gekommen", verriet sie nach den Dreharbeiten zu der Show im Interview mit Promiflash.

Micaela Schäfer, Martin Kesici und Natalia Osada bei "Get the Fuck out of my House"ProSieben/Willi Weber
Micaela Schäfer, Martin Kesici und Natalia Osada bei "Get the Fuck out of my House"
Haus bei "Get the Fuck out of my House", Staffel zweiProSieben
Haus bei "Get the Fuck out of my House", Staffel zwei
Kandidaten bei "Get the Fuck out of my House", Staffel zweiProSieben
Kandidaten bei "Get the Fuck out of my House", Staffel zwei


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de