Die Welt hat sich von einem großartigen Musiker verabschiedet! Ende März wurde der Rapper Nipsey Hussle (✝33) vor seinem Klamottenladen in Los Angeles angeschossen. Die Ärzte im Krankenhaus versuchten daraufhin alles, um das Leben des Musikers zu retten – er erlag kurze Zeit später jedoch seinen Verletzungen. Am gestrigen Donnerstag wurde Nipsey beerdigt – allerdings nicht irgendwo, sondern im weltbekannten Staples Center, in dem auch der King of Pop Michael Jackson (✝50) beigesetzt wurde. Bei der Feier ließen es sich auch einige Stars nicht nehmen, dem Künstler ein letztes Mal Tribut zu zollen.

Neben Musikstars wie Beyonce (37), Jay-Z (49), Snoop Dogg (47) und Big Boi (44) war auch der Sänger Stevie Wonder (68) zugegen, wie Hollywoodlife berichtet. Nipsey hatte sich in seinem Track "Ocean Songs" gewünscht, dass an seiner Beerdigung ein Lied des 68-Jährigen gespielt werde. Doch Stevie setzte noch eins drauf: Er performte zwei Songs live auf der Bühne. Zuvor richtete er sich mit eindringlichen Worten an die Beerdigungsgäste: "Es schmerzt so sehr, zu wissen, dass es nicht genug Menschen gibt, die sich für strengere Waffengesetze einsetzen. Das ist inakzeptabel."

Auch der ehemalige Präsident Barack Obama (57) ließ Nipseys trauernder Familie einen Brief zukommen, der während der Feier vorgelesen wurde. Darin hieß es, dass er Nipseys Arbeit in dem Problemviertel Crenshaw in L.A sehr geschätzt habe. In dem Viertel war der Rapper aufgewachsen. "Nipsey sah Potenzial, er sah Hoffnung. Er sah eine Gemeinde, die ihn trotz ihrer Fehler animierte, immer weiterzumachen", schrieb Obama.

Sänger Stevie WonderJOKER/CESAR RIVERA/©2013 RAMEY P
Sänger Stevie Wonder
Rapper Nipsey Hussle, März 2019MEGA
Rapper Nipsey Hussle, März 2019
Barack Obama in Berlin, 2019Getty Images
Barack Obama in Berlin, 2019
Hättet ihr auch gerne vor Ort Abschied genommen?


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de