Zahlreiche "The View"-Zuschauer sorgten sich in den vergangenen Wochen um Whoopi Goldberg (63). Der Grund: Die Gastgeberin der TV-Show hatte den kompletten März in ihrer eigenen Show gefehlt. Nun verriet die "Sister Act"-Darstellerin den Grund für ihre lange Abwesenheit: Sie lag nach einer Lungenentzündung im Krankenhaus. Das Hospital hätte sie auch beinahe nie wieder verlassen, denn: Sie wäre fast gestorben!

In The View sprach Whoopi erstmals öffentlich über die schlimme Zeit auf der Intensivstation. Angefangen habe alles mit einer Lungenentzündung. Durch die Entzündung kam es schnell zu einer Blutvergiftung, einer sogenannten Sepsis, die sich verschlimmerte. Die Folge: Ihr Körper wurde nicht mehr mit genügend Sauerstoff versorgt und ihr Kreislauf brach zusammen – Whoopi erlitt einen septischen Schock. In 60 Prozent aller Fälle, endet ein solcher Vorfall tödlich – aber nicht bei der Power-Frau, wofür die Schauspielerin sehr dankbar ist: "Ich war so kurz davor die Welt zu verlassen. Gute Neuigkeiten, habe ich aber nicht", erzählte sie in ihrer Sendung.

Die Schauspielerin gab an, dass für sie der Moment, indem ihr Doktor sie darüber informiert habe, wie nah sie dem Tod gewesen war, der schlimmste Augenblick von allen gewesen sei – denn über den Ernst der Lage habe die 63-Jährige gar nicht nachgedacht. Trotz dieser Schock-Nachricht blickt Whoopi nun optimistisch in die Zukunft: "Ich bin hier, ich bin wohlauf und ich bewege mich herum, nicht so schnell, wie ich gerne würde, aber ich bin okay", verriet die Moderatorin über ihren Gesundheitszustand.

Whoopi Goldberg 2019 in New York
Getty Images
Whoopi Goldberg 2019 in New York
Whoopi Goldberg im Juni 2019
Getty Images
Whoopi Goldberg im Juni 2019
Whoopi Goldberg in Oktober 2018
Getty Images
Whoopi Goldberg in Oktober 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de