"Make America Great Again": Eine rote Cap, die vor einiger Zeit für viel Furore sorgte. Denn mit der Hut-gewordenen Litfaßsäule machte Rapper Kanye West (41) kein Geheimnis aus seiner Verbundenheit zu Donald Trump (72) und bekannte sich politisch zu dem wohl umstrittensten US-Präsidenten, den die Vereinigten Staaten je an die Spitze wählten. Mit dieser ungleichen Freundschaft war eine Person aber so gar nicht einverstanden. Denn Donald wurde Streitthema Nummer Eins in der Ehe von Kim Kardashian (38) und Kanye.

In einem Interview mit Vogue Magazine verriet der Keeping Up With The Kardashians-Star nun, dass er geweint habe, als er seinen Mann mit der berühmten roten Kappe gesehen hat: "Oh mein Gott! Nimm den roten Hut ab", dachte Kim. Aber anstatt Kanye dafür wütend anzugehen, entschied sie sich für einen anderen Weg: "Ich habe aufgehört, mich darum zu kümmern. Weil ich dies zu sehr tat." Die Beauty habe es in ihrer Beziehung und in ihrem Leben zu einem zu großen Thema gemacht. Und das habe ihr Angst gemacht, wie sie weiter erzählte.

Heute sieht der Reality-Star das alles ganz locker, denn ihr Mann unterstütze jede politische Partei in den Staaten. Schlimm zugesetzt haben ihr hingegen einige Kommentare, die sie online fand. "'Was tut sie da?' oder 'Warum stoppt sie ihn nicht?' Als wäre es mein Fehler, wenn er etwas sagt oder macht, mit dem sie nicht übereinstimmen", offenbarte Kim. Dennoch teile die Beauty ihre Meinung mit Ehemann Kanye und sage ihm, wenn sie etwas als falsch empfinde: "Ich mache alles, was unterstützend ist und helfe ihm, die Situation zu beruhigen."

Kanye West mit Donald TrumpGetty Images
Kanye West mit Donald Trump
Kim Kardashian und Kanye West bei der Versace Pre-Fall 2019 Fashion-Show in New YorkRichard Buxo / SplashNews.com
Kim Kardashian und Kanye West bei der Versace Pre-Fall 2019 Fashion-Show in New York
Kanye West und Kim KardashianJason Merritt/ Getty Images
Kanye West und Kim Kardashian
Hättet ihr wie Kim gehandelt und Kanye weiter unterstützt?237 Stimmen
115
Auf gar keinen Fall. Kanye ist einfach zu weit gegangen!
122
Klar, ist doch okay, wenn Kanye öffentlich eine andere Meinung als Kim vertritt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de