Elton John (72) kann offenbar nichts so schnell aus der Ruhe bringen. Wenige Wochen vor dem Start seiner Welttour weilt der Musiker in Italien. In Florenz genießt er mit seinem Mann David Furnish (56) die freie Zeit, bevor ab Mai Konzerte rund um den Globus anstehen. Selbst eine Verletzung kann ihm dabei keinen Strich durch die Rechnung machen: Elton setzt sich einfach in einen Rollstuhl und lässt sich durch ein Museum schieben.

"Nicht mal ein verstauchter Knöchel könnte mich davon abhalten, eines der schönsten Museen der Welt zu sehen", schrieb der Brite zu einem Instagram-Foto und meinte damit das Kunstmuseum Uffizien. Dazu hatte er ein Bild von sich im Trainingsanzug mit Schmollmund im Rollstuhl gepostet. Fans wünschten ihm gute Besserung, darunter auch Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton (34), der den Post mit den Worten "Noch immer ein guter Look" kommentierte.

Die Welttournee und sein verstauchter Knöchel sind wahrscheinlich nicht das Einzige, das Elton gerade beschäftigen dürfte: Das Leben des Ausnahmekünstlers wurde verfilmt! In "Rocketman" spielt Taron Egerton (29) den Musiker. Er war laut Bild Eltons erste Wahl für die Besetzung. Aus doppeltem Grund: Der Brite sei ein begnadeter Sänger und könne sich hervorragend in die Rolle eines homosexuellen Mannes hineinversetzen.

Elton John im Januar 2018 in New YorkGetty Images
Elton John im Januar 2018 in New York
Lewis Hamilton beim Grand Prix in BrasilienGetty Images
Lewis Hamilton beim Grand Prix in Brasilien
Elton John und Taron Egerton bei der 27. Elton John AIDS Foundation Oscar PartyGetty Images
Elton John und Taron Egerton bei der 27. Elton John AIDS Foundation Oscar Party
Was sagt ihr zu der Aufnahme von Elton John im Rollstuhl?109 Stimmen
96
Also sein Gesichtsausdruck ist schon sehr amüsant.
13
Oh je, mir tut er ehrlich gesagt total leid.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de