Was für ein Schock für die Let's Dance-Fans! Am Freitagabend lieferten Thomas Rath (52) und Kathrin Menzinger (30) in der Show einen feurigen Tango ab und kassierten dafür von der Jury 23 Punkte. Obwohl der Modedesigner und seine Tanzpartnerin mit dieser Wertung einen Platz im Mittelfeld belegen konnten, mussten sie sich mangels Zuschaueranrufe überraschend von der Show verabschieden. Nach ihrem Ausscheiden pochten Fans der Tanzshow auf ein neues Bewertungssystem!

Auf Twitter diskutierten TV-Zuschauer über die Ereignisse der vierten "Let's Dance"-Liveshow und äußerten ihre Forderungen nach einer Regeländerung. Dabei schrieb ein User: "Es sollten allein die entscheiden, die auch Ahnung haben: die Jury." Andere Fans gingen weniger radikal vor, wünschten sich aber eine Anpassung. "Vielleicht sollte RTL zum Beispiel nur für die fünf Letztplatzierten anrufen lassen", lautete einer dieser gemäßigteren Vorschläge.

Grund für den Ärger war offenbar nicht nur das Show-Aus von Thomas: Auch das Weiterkommen von Kerstin Ott (37) ließ die Netzgemeinde am aktuellen Voting-Stystems zweifeln. "Wenn Kerstin Ott ganze sieben lustlose Punkte ertanzt und dafür der überaus engagierte Thomas Rath rausfliegt, zweifle ich – ehrlich gesagt – am System von 'Let's Dance'", brachte ein User die allgemeine Empörung auf den Punkt.

Oliver Pocher, Thomas Rath und Kerstin Ott im April 2019 bei "Let's Dance"
Getty Images
Oliver Pocher, Thomas Rath und Kerstin Ott im April 2019 bei "Let's Dance"
Kerstin Ott im April 2019 bei "Let's Dance"
Getty Images
Kerstin Ott im April 2019 bei "Let's Dance"
Regina Luca und Kerstin Ott im April 2019 bei "Let's Dance"
Getty Images
Regina Luca und Kerstin Ott im April 2019 bei "Let's Dance"
Findet ihr auch, dass bei "Let's Dance" eine Regeländerung notwendig ist?9186 Stimmen
8600
Ja, auf jeden Fall! Der Sender muss wirklich etwas ändern!
586
Nein. Bisher haben die Regeln ja fast immer funktioniert.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de