Muss Blac Chyna (30) etwa bald wieder vor Gericht? Gerade erst konnte die Reality-Darstellerin sich mit ihrem Ex Rob Kardashian (32) in einem geradezu endlosen Sorgerechtsstreit um das gemeinsame Töchterchen Dream (2) einigen. Nun hat die ehemalige Stripperin aber schon wieder den nächsten juristischen Streit am Hals: Jetzt wird die Unternehmerin von ihrem ehemaligen Vermieter verklagt – Blac soll ihm etwa 48.000 US-Dollar schulden!

Wie TMZ berichtet, soll Blac seit April 2017 in einem Anwesen in Studio City gewohnt haben. Das TV-Sternchen hatte die Villa laut dem Kläger zwar bis März 2019 gemietet, war aber schon im November 2018 ausgezogen – und hat seither offenbar auch keine Miete mehr gezahlt. Der Vermieter möchte die ausstehende Miete von umgerechnet etwa 26.000 Euro plus etwa 16.000 Euro für die Reparatur von Schäden jetzt einklagen. Außerdem soll die zweifache Mutter Zubehör und Ausstattungsgegenstände aus der Wohnung mitgenommen haben.

Sollte es wirklich zu einem Prozess kommen, wird die 30-Jährige das Gerichtsgebäude aber sicherlich nicht zum letzten Mal von innen sehen. Denn neben dem gerade erst beendeten Sorgerechtsdrama und dem Ärger mit den angeblichen Mietschulden muss Blac sich zurzeit auch noch gegen eine Anklage wegen Cybermobbings wehren.

Rob Kardashian und Blac Chyna im Sky Beach Club in Las VegasDJDM/WENN
Rob Kardashian und Blac Chyna im Sky Beach Club in Las Vegas
Blac Chyna, ModelInstagram / blacchyna
Blac Chyna, Model
Blac Chyna bei der DailyMail.com & DailyMailTV Summer Party 2018Getty Images
Blac Chyna bei der DailyMail.com & DailyMailTV Summer Party 2018
Glaubt ihr, dass an den Anschuldigungen gegen Blac Chyna etwas dran ist?270 Stimmen
266
Ja, so etwas traue ich ihr schon zu!
4
Nein, das ist bestimmt nur ein Missverständnis!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de