Wird sie jetzt endgültig aus dem Beamtenverhältnis entlassen? Anfang 2016 hatte Viktoria Volk ihre Tochter Nathalie (22) zum Dschungelcamp-Dreh nach Australien begleitet. Dafür ließ sich die Lehrerin extra krankschreiben – und wurde wegen dieser Lüge schließlich verklagt, zu einer Geldstrafe von 5.400 Euro verurteilt und von ihrem Dienst suspendiert. Nun musste sich die 49-Jährige erneut vor Gericht verantworten: Im schlimmsten Fall darf sie nie wieder als Lehrerin arbeiten!

Wie Bild berichtet, droht Viktoria nun die endgültige Entlassung aus dem Beamtenverhältnis: Am Mittwoch erschien sie zur Anhörung im Verwaltungsgericht Lüneburg, ein Urteil wurde allerdings noch nicht gefällt. Dieses soll die Pädagogin demnächst per Post bekommen. Ob sich das Verfahren auch wieder in die Länge zieht? Der erste Prozess hatte ganze zwei Jahre gedauert.

Nachdem das erste Urteil im Januar 2017 verkündet worden war, ging die Soltauerin in Berufung. Daher wurde nun erneut über den Fall verhandelt. Ob Viktoria traurig darüber wäre, wenn sie nicht mehr vor der Tafel stehen darf? In den vergangenen Jahren zeigte sie sich immer wieder gemeinsam mit ihrer Tochter auf dem roten Teppich.

Viktoria Volk bei ihrem Prozess in LüneburgActionpress/ Andre Mischke
Viktoria Volk bei ihrem Prozess in Lüneburg
Nathalie und Viktoria Volk, 2017 in SoltauActionpress/ Ibrahim Ot
Nathalie und Viktoria Volk, 2017 in Soltau
Frank Otto, Nathalie und Viktoria Volk in HamburgGetty Images
Frank Otto, Nathalie und Viktoria Volk in Hamburg


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de