Anzeige
Promiflash Logo
Das bedeutet "Get the Fuck out"-Teilnahme für Kandidat Sam!Instagram / sam_fnkZur Bildergalerie

Das bedeutet "Get the Fuck out"-Teilnahme für Kandidat Sam!

18. Apr. 2019, 7:31 - Promiflash

Bereut er seine Teilnahme etwa? Sam Funke ist einer [Artikel nicht gefunden], die in der aktuellen Staffel von Get the Fuck out of my House um die Siegesprämie von 100.000 Euro kämpfen. Auch wenn die Folgen seit dem 9. April über die TV-Bildschirme flimmern, liegen die Dreharbeiten zu der Show schon länger zurück. Promiflash fragte nun nach, wie Sam rückblickend über seine Kandidatur in der Show denkt.

Im Gespräch mit Promiflash ließ der 25-Jährige seine Zeit im Haus Revue passieren und verriet, dass er seine Teilnahme an dem Format "definitiv nicht" bereue. Er fühlt sich offenbar sogar um einige wertvolle Erfahrungen bereichert. "Ich habe gelernt, dass die Menschheit einfach mega tolerant ist", zog Sam ein erstes Fazit. Außerdem sei ihm in dieser Zeit bewusst geworden, wie wertvoll alltägliche Dinge wie Lebensmittel oder die eigenen vier Wände sind. "Man lernt die Sachen einfach viel mehr zu schätzen", sagte er.

Gegenüber Promiflash verriet der 25-Jährige auch, dass es noch ein weiteres TV-Format gebe, das ihn nachhaltig geprägt habe: "Und zwar habe ich auf RTL II die Serie 'Transgender' geguckt und habe mich direkt damit identifiziert." Durch diese Sendung sei er sich seiner Transsexualität endgültig bewusst geworden.

Seid ihr überrascht, dass "Get the Fuck out of my House" für Sam offenbar von solch großer Bedeutung war?102 Stimmen
68
Ja, total! Ich hätte nicht erwartet, dass man da so wertvolle Lektionen lernen kann.
34
Nein. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass einen die Sendung positiv beeinflusst.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de