Anzeige
Promiflash Logo
Radikal: "Get the Fuck out" wird um zwei Folgen gekürzt!Getty ImagesZur Bildergalerie

Radikal: "Get the Fuck out" wird um zwei Folgen gekürzt!

19. Apr. 2019, 13:21 - Promiflash

Diese Neuigkeit dürfte die Fans von Get the Fuck out of my House wohl enttäuschen! Das Extrem-Format, bei dem 100 Menschen auf 63 Quadratmetern um 100.000 Euro kämpfen, wird um zwei Folgen gekürzt. Damit reagiert ProSieben wohl auf die miesen Einschaltquoten, mit denen sich der Sender zuletzt zufriedengeben musste – der Staffelstart erreichte sogar ein Rekordtief, das es so bei dieser Show noch nicht gegeben hatte. Einziger Lichtblick: Immerhin wird GTFOOMH nicht komplett abgesetzt …

Eigentlich waren insgesamt sechs Episoden geplant – daraus werden nun jedoch nur vier. Wie Quotenmeter berichtet, wird das Finale dementsprechend schon am 30. April ausgestrahlt. Dafür werden die kommenden Ausgaben verlängert: Statt wie gewohnt um 22:35 Uhr vorbei zu sein, wird die wohl härteste TV-Wohngemeinschaft nun bis 23:30 Uhr zu sehen sein. Komplett wollen sie die Sendung anscheinend noch nicht aus dem Programm streichen – ob die Macher damit die üblen Zuschauerzahlen noch retten können?

Immerhin ist die [Artikel nicht gefunden] ein Punkt, den Vorjahres-Zweiter Simon Jelbke (30) bereits vor einiger Zeit gegenüber Promiflash bemängelte. "Nicht so viel schneiden, die Situationen und Emotionen im Haus viel länger zeigen, besser transportieren", erklärte der Blondschopf kurz nach seiner Teilnahme und hatte noch einen weiteren Verbesserungsvorschlag: "Man sollte die Sendung nicht wöchentlich ausstrahlen, sondern so wie damals bei 'Big Brother' täglich."

Getty Images
Jana Julie Kilka und Thore Schölermann bei der Bambi-Verleihung 2017
Meint ihr, die Veränderung wird "Get the Fuck out" aus dem Rekordtief helfen?955 Stimmen
365
Ja. Längere Episoden sind die Lösung.
590
Nein. Sie sollten die Sendung einfach komplett streichen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de