Ist an den Streit-Gerüchten vielleicht doch etwas dran? Seit Monaten spekulieren Royal-Experten und Fans, dass sich Herzogin Kate (37) und Herzogin Meghan (37) nicht leiden können. Bei öffentlichen Events versuchen die beiden immer wieder, diesem Eindruck entgegenzuwirken. Der Auftritt der britischen Königsfamilie bei der traditionellen Ostermesse könnte die Gerüchteküche nun aber wieder zum Brodeln bringen: Strahlte die Frau von Prinz William (36) etwa so, weil Meghan bei dem Gottesdienst fehlte?

Während Prinz Harry (34) und seine Familie am Ostersonntag die St. George's-Kapelle besuchten, fehlte von seiner schwangeren Frau jede Spur. Ob das der Grund für Kates breites Lächeln war? Verschiedene Fotos zeigen die 37-Jährige ungewohnt munter und mit einem Dauergrinsen auf den Lippen. So beschwingt hat man die dreifache Mutter schon lange nicht mehr gesehen – zumindest nicht, wenn Meghan an ihrer Seite war. Beim Commonwealth Day in London verzog sie beispielsweise keine Miene und schaute eher böse drein.

Aber vielleicht war auch das schöne Frühlingswetter der Grund für Kates gute Laune. Passend zu den sonnigen Temperaturen trug die Britin ein pastellblaues Kostüm, für das sie sich nicht zum ersten Mal entschieden hatte. Denn schon bei einem Besuch in Sydney vor fünf Jahren bezauberte die 37-Jährige in dem Ensemble von Designer Alexander McQueen (✝40).

Herzogin Kate und Herzogin Meghan beim Commonwealth Day 2019 in London
Getty Images
Herzogin Kate und Herzogin Meghan beim Commonwealth Day 2019 in London
Zara & Mike Tindall, Queen Elizabeth II., Herzogin Kate und Prinz William (21. April 2019, Windsor)
Getty Images
Zara & Mike Tindall, Queen Elizabeth II., Herzogin Kate und Prinz William (21. April 2019, Windsor)
Herzogin Kate in Sydney, April 2014
Getty Images
Herzogin Kate in Sydney, April 2014
Glaubt ihr, Kate war tatsächlich froh, dass Meghan nicht dabei war?5565 Stimmen
3509
Nein, das ist doch Quatsch!
2056
Ja, das kann ich mir schon vorstellen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de