Das ist wahre Geschwisterliebe! Anfang April 2019 hat sich Britney Spears (37) offenbar in eine psychiatrische Klinik einweisen lassen. Grund dafür soll der schlechte Gesundheitszustand ihres Vaters sein, dem sie sehr nahesteht. Seitdem herrscht – wie auch schon nach ihrem Zusammenbruch im Jahr 2007 – riesiger Wirbel um Britney und ihre mentale Gesundheit. Im Netz hagelt es Häme. Im Zuge negativer Kommentare hat jetzt Jamie Lynn Spears (28) Partei für ihre Schwester ergriffen!

"Vor zehn Jahren, wer war da? Ich war schon lange vor allen anderen hier und werde noch lange hier sein", schreibt Jamie Lynn zu einem Video, das sie auf Instagram postete. Darin sind Paparazzi zu sehen, welche den Megastar sowie seine jüngere Schwester einkesseln und ihnen auf Schritt und Tritt folgen. "Ich liebe meine Schwester mit allem, was ich habe. Und jeder, der das Gegenteil behauptet, kann sich mit den Kommentaren dazu, die man einfach nicht verstehen kann, verpissen", wütet Jamie Lynn gegen Britneys Hater. "Kommt mir oder denen, die ich liebe, nicht zu nah", attackiert sie diese schließlich.

Ob diese deutlichen Worte helfen, um die negativen Kommentare einzudämmen, ist fraglich. Ebenso unklar ist, wie Britneys Therapie läuft, die 30 Tage dauern soll und damit Anfang Mai enden sollte. Über Ostern soll die Sängerin die Klinik jedenfalls kurzzeitig verlassen haben.

Britney und Jamie Lynn Spears im Jahr 2003Getty Images
Britney und Jamie Lynn Spears im Jahr 2003
Jamie Lynn Spears beim CMT Music Awards PinkSplashNews.com
Jamie Lynn Spears beim CMT Music Awards Pink
Britney Spears' Instagram-VideoInstagram / britneyspears
Britney Spears' Instagram-Video
Könnt ihr Jamie Lynns Reaktion verstehen?589 Stimmen
576
Ja, das würde ich mir auch nicht gefallen lassen.
13
Nein, da übertreibt sie ein wenig.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de