Als Mutter von zwei Söhnen und einer Tochter dürfte sich Nina Bott (41) bestens mit den Wehwehchen von Kleinkindern auskennen. Doch auch seltenere Leiden sind der Moderatorin durch ihre Mutterschaft mittlerweile ein Begriff. So renkte sich ihre dreijährige Tochter Luna in der Vergangenheit bereits mehrfach den Ellenbogen aus. Nun verkündete Nina, dass sie mit ihrer Kleinen erneut den Kinderarzt aufsuchen musste – wieder gab es Probleme wegen des Ellenbogens!

Bereits zum dritten Mal hatte sich die Kleine das Gelenk ausgekugelt. Auf Instagram erzählte Nina ihren Fans vom Besuch beim Kinderarzt, um sie im Anschluss mit folgenden Zeilen zu beruhigen: "Angeblich wohl ganz typisch für Kinder in ihrem Alter." Dass ein ausgerenkter Ellenbogen bei Kleinkindern keine Seltenheit ist, sei ihr lange Zeit nicht bewusst gewesen, schrieb die Blondine weiter und fügte hinzu: "Doch mittlerweile kennen wir das ja nun und bleiben alle sehr ruhig."

Ob sich die kleine Luna inzwischen wieder erholt hat? Das scheint so, denn: Wenige Tage nach dem Ellenbogen-Posting veröffentlichte Nina auf Instagram einen Schnappschuss, der sie mit ihrem Töchterchen beim Besuch im Zoo zeigt. Auf dem Bild hält die Kleine einem Elefanten mit strahlender Miene eine Karotte vor den Rüssel. Von Schmerzen ist da keine Spur!

Nina Bott im April 2019Instagram / ninabott
Nina Bott im April 2019
Nina Bott und ihre Tochter Luna im März 2019Instagram / ninabott
Nina Bott und ihre Tochter Luna im März 2019
Nina Bott und ihre Tochter Luna im April 2019Instagram / ninabott
Nina Bott und ihre Tochter Luna im April 2019
Was haltet ihr davon, dass Nina im Netz regelmäßig Neuigkeiten aus ihrem Familienleben postet?787 Stimmen
519
Total cool! Sie möchte ihre Fans eben an ihrem Leben teilhaben lassen.
268
Ich finde, manche Dinge sollte man eher privat halten.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de