Anastasiya Avilova (30) hat es geschafft! Vor mehr als zehn Jahren kam die gebürtige Ukrainerin nach Deutschland. Nach ihrer Zeit als Au-Pair-Mädchen erarbeitete sich die schöne Brünette einen Platz in der Modelwelt. Mittlerweile ist sie als Playmate bekannt und war vor Kurzem auch bei Temptation Island zu sehen. Doch bei all dem Erfolg vergisst Anastasiya nie ihre Wurzeln und ist in Gedanken ständig bei ihrer Mutter.

Wie sie nun im Interview mit Bild offenbarte, sei es für ihre Familie im Osten der Ukraine alles andere als leicht. Dort herrscht seit über fünf Jahren Krieg. "Wenn dort der Beschuss losgeht, versteckt sich meine Mutter in der Badewanne, weil das der sicherste Ort im Haus ist. Viele Nachbarn sind gestorben oder mussten fliehen. Meine Mutter will aber bleiben", erzählte die 30-Jährige. Sie selbst wurde bei ihrem letzten Besuch von solchen Eindrücken zwar verschont, bittet aber die Öffentlichkeit, die Augen vor der schlimmen Situation nicht mehr zu verschließen: "Die Welt scheint sich für die Tragödie, die sich dort abspielt, nicht mehr zu interessieren."

Im Vergleich zu den Kriegswirren in ihrer Heimat ist der Konflikt, den das Dessous-Model aktuell austrägt, eine Bagatelle: Weil Anastasiya bei "Temptation Island" dem Freund von Christina Dimitriou sehr nahegekommen war, beleidigte die Blondine die Verführerin aufs Übelste. Deswegen hat die Wahlkölnerin jetzt rechtliche Schritte eingeleitet.

Anastasiya Avilova, PlaymateInstagram / nasia_a
Anastasiya Avilova, Playmate
Anastasiya Avilova im April 2019 in VenedigInstagram / nasia_a
Anastasiya Avilova im April 2019 in Venedig
Christina Dimitriou und ihr Freund Salvatore Vassallo, "Temptation Island"-Paar 2019TVNOW / Sergio del Amo
Christina Dimitriou und ihr Freund Salvatore Vassallo, "Temptation Island"-Paar 2019
Wusstet ihr, dass es so schlimm um Anastasiyas Familie steht?275 Stimmen
231
Nein, das überrascht mich total.
44
Ja, bei ihrem Heimatort habe ich mir das schon gedacht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de