Sie lernten sich am Set der Erfolgsserie Game of Thrones kennen – und lieben! Nicht nur in dem Fantasy-Epos verkörperten sie ein Liebespaar, im echten Leben sind sie mittlerweile sogar verheiratet: Schauspieler Kit Harington (32) alias Jon Snow und Rose Leslie (32), die die Wildlingsfrau Ygritte verkörperte. Den beiden machte es offenbar richtig Spaß, zusammenzuarbeiten – doch eine gemeinsame Szene ist Kits absoluter Favorit: der GoT-Tod seiner Ehefrau!

Es klingt ein wenig makaber, denn am besten gefiel dem 32-Jährigen die Szene, in der Ygritte in den Armen von Jon Snow stirbt. "Ich mochte ihren Tod. Ich weiß, das klingt etwas bizarr", offenbart Kit gegenüber People. "Ich fand, dass sie es einfach unglaublich gut hingekriegt hat. Es war das erste Mal bei 'Game of Thrones', dass Slow Motion eingesetzt wurde und ich denke, das ist ein wunderschöner, ruhiger Moment, während im Hintergrund die Schlacht tobt. Es ist eine wirklich unglaubliche Aufnahme."

Rose spielte nach ihrem Serientod übrigens in dem Film "Honeymoon" gemeinsam mit Harry Treadaway ein Liebespaar. Für Kit war es laut dem Mirror etwas unangenehm, die Liebesszenen zwischen seiner Frau und seinem Freund zu sehen: "Sie verbringt im Film die Hälfte der Zeit damit, mit meinem Freund Harry Treadaway zu knutschen. Nach fünf Minuten musste ich meine Augen schließen, weil ich es nicht mehr aushielt. Ich saß zwischen Rose und Harry und es war schrecklich."

Rose Leslie im Februar 2017Getty Images
Rose Leslie im Februar 2017
Rose Leslie und Kit Harington während ihrer HochzeitSplash News
Rose Leslie und Kit Harington während ihrer Hochzeit
Kit Harington, SchauspielerGetty Images
Kit Harington, Schauspieler
Fandet ihr Rose Leslies Tod auch am besten?680 Stimmen
401
Ja, das war eine superemotionale Szene.
279
Nein. Da gab es interessantere Tode bei GoT.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de