Von 1969 bis 2000 war die "ZDF-Hitparade" der Mittelpunkt der deutschen Fernsehlandschaft und fand nicht nur bei eingefleischten Schlagerfans großen Anklang. Nun gab es ein großes Comeback zum 50. Jubiläum des Formats. Moderierte damals der mittlerweile verstorbene Dieter Thomas Heck (✝80), durfte jetzt Thomas Gottschalk (68) durch den Abend führen. Ob das die richtige Entscheidung war? Der Wetten dass-Star leistete sich nämlich einen unsensiblen Witz gegenüber Heino (80).

Am vergangenen Samstagabend konnte der Kult-Moderator sich einen bösen Scherz über die Schlagerlegende nicht verkneifen – und das vor laufenden Kameras: "Wir müssen auf dich aufpassen, Heino! Seit Karl Lagerfeld (✝85) tot ist, bist du die letzte lebende Sonnenbrille." Für den Fernsehprofi, der gerade seinen Auftritt hinter sich hatte, war dies aber kein Grund auszurasten. Später konterte er: "Ich bin keine Witzfigur. Wenn ich in den 70ern das Radio angemacht habe, gab es nur englische Sachen. Das wollte ich ändern und das ist mir gelungen."

Neben Heino waren viele weitere Schlagerstars zu Gast: Sänger wie Marianne Rosenberg (64), David Hasselhoff (66) und die "Ein bisschen Frieden"-Interpretin Nicole (54) zelebrierten gemeinsam deutsche Musikgeschichte. Viele Stars jedoch, deren Hits zum festen Repertoire der Hitparade gezählt hatten, waren nicht zum Jubiläum eingeladen. Deshalb soll die Sendung laut t-online schon vor der Ausstrahlung in die Kritik geraten sein.

Heino beim Photocall von "Deutschland sucht den Superstar" im Oktober 2014Andreas Rentz/Getty Images
Heino beim Photocall von "Deutschland sucht den Superstar" im Oktober 2014
Thomas Gottschalk in MünchenGetty Images
Thomas Gottschalk in München
Heino im Berliner VelodromActionPress / Thüringen Press
Heino im Berliner Velodrom
Findet ihr, dass Thomas Gottschalk zu weit gegangen ist?1503 Stimmen
577
Ja, das war völlig daneben!
926
Ich verstehe die Aufregung nicht! Das war doch witzig.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de