Sein Tod hinterlässt immer noch Spuren: Anfang März verstarb der beliebte Riverdale-Star Luke Perry (✝52) nach einem Schlaganfall im Krankenhaus. Fans, Familie und Freunde können diesen Schock bis heute nicht verarbeiten. Auch seine Serienkollegen versuchen, weiterzumachen – trotzdem musste Lukes "Riverdale"-Rolle aus der Serie verschwinden. TV-Sohn KJ Apa (21) sprach in einem Interview jetzt darüber, wie mit Lukes Tod umgegangen wird!

Viele Fans fragen sich, wie das beliebte Netflix-Format das Ableben des Schauspielers thematisieren wird. Archie-Darsteller KJ sprach mit People über dieses schwierige Unterfangen. "Wir werden es mit Sicherheit an irgendeiner Stelle thematisieren müssen", gab der Schauspieler im Interview preis. Wie genau die Story aussehen soll, ist noch offen – möglicherweise könnte seine Serienmutter Molly, gespielt von Molly Ringwald (55), einen größeren Part bekommen.

Dennoch wird Luke in dem Streaming-Hit immer irgendwie präsent sein. "Sein Vermächtnis wird in dem Leben um ihn herum, mit denen er gearbeitet hat, weiterleben", erzählte der 21-Jährige. Der Neuseeländer werde seinen geschätzten Kollegen und Freund nie vergessen – mit dem Verlust hat er noch lange nicht abgeschlossen: "Ich denke, dass es immer noch recht frisch ist und wir haben alle noch damit zu kämpfen!"

Der "Riverdale"-Cast
Getty Images
Der "Riverdale"-Cast
KJ Apa und Luke Perry in der Serie "Riverdale"
Netflix
KJ Apa und Luke Perry in der Serie "Riverdale"
Luke Perry und KJ Apa im Oktober 2018
Getty Images
Luke Perry und KJ Apa im Oktober 2018
Glaubt ihr auch, dass Luke immer noch irgendwie in der Serie präsent sein wird?839 Stimmen
790
Auf jeden Fall! Er wird immer ein Teil der Serien bleiben.
49
Ich glaube, dass man irgendwann nach vorne blicken sollte...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de