Moby spricht über seinen langjährigen Alkohol- und Drogenkonsum! Hits wie "Go" und "Drop a Beat" hatten ihn in den 90ern berühmt gemacht. Schnell stieg dem Sänger der Ruhm jedoch zu Kopf – es folgten exzessive Partys und die Einnahme von Rauschmittel. In seiner Autobiografie "Then It Fell Apart", die im Mai erscheint, spricht der 53-Jährige so offen wie nie über seine einstige Sucht!

Die New York Post veröffentlichte nun vor der Erscheinung des Werkes bereits einige Auszüge. Darin erinnert Moby sich unter anderem an eine Party zurück, deren Zutritt ihm verwehrt wurde. Zu diesem Zeitpunkt habe er bereits rund 16 Drinks intus gehabt: "Lallend und wütend sagte ich: 'Weißt du nicht, wer ich bin?' Plötzlich stockte ich, ich hatte eine Grenze überschritten. Ich fühlte echte Angst. In dem Moment, wenn man jemanden so etwas fragt, richtet sich die Flut des Ruhms plötzlich gegen dich." In dieser Lebensphase habe er etwa 100 Drinks die Woche getrunken.

Betrunken sei er zudem aggressiv gewesen. In dem Buch erinnert der DJ sich an eine Attacke auf Schriftsteller Jonathan Ames zurück: "In der Küche öffnete ich eine weitere Flasche Wodka und zog ein Messer aus einem Messerblock. 'Jonathan!', schrie ich zu ihm rüber. 'Was?' Er sah von dem Tisch auf, an dem er saß. Ich warf das Messer nach ihm." Damals sei dies seine Art gewesen, seinem Kumpel zu zeigen, dass er ihn liebe. Ein besonders schlimmer Kater habe ihn schließlich wachgerüttelt: "Dieses Mal fühlte es sich so an, als sei meine DNA vergiftet", beschrieb Moby das Gefühl, das ihn gerettet hat.

Moby im März 2019
Getty Images
Moby im März 2019
Moby im Juni 2018
Getty Images
Moby im Juni 2018
Moby bei der "Half Magic"-Premiere, 2018
Getty Images
Moby bei der "Half Magic"-Premiere, 2018
Habt ihr gewusst, dass Moby so dunkle Zeiten hinter sich hat?274 Stimmen
37
Ja, das war mir bekannt.
237
Nee, das ist mir neu.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de