Das war heiß! In seiner neuen Sendung Guidos Masterclass sucht Guido Maria Kretschmer (53) europaweit nach Nachwuchstalenten, die sich in verschiedenen Fashion-Challenges beweisen. In der zweiten Folge sollten die acht verbliebenen Kandidaten erotische Mode für Plus-Size-Models designen. Bewertet wurden die Leistungen der Nachwuchsdesigner von einer dreiköpfigen Jury, bestehend aus Guido und den Gast-Juroren Wolfgang Joop (74) und Anne Meyer-Minnemann. Kandidat Michael Maibach landete in dieser Woche auf dem letzten Platz – musste die Show aber trotzdem nicht verlassen!

Bereits nach der Präsentation seines Plus-Size-Looks erntete Michael von den Juroren heftige Kritik. Guido war von der Kreation seines Schützlings sichtlich irritiert und wollte wissen: "Ist das ein Unfall oder ein Kleid?" Etwas direkter äußerte Gast-Juror Wolfgang seine Kritik an Michaels Leistung und konstatierte trocken: "Dieses Kleid ist ein reines Unglück." Anne hingegen argumentierte etwas diplomatischer und merkte an, dass das Kleid "einfach die falschen Dinge" betone.

Dass die Aufgabe für Michael eine besondere Herausforderung war, hatte der Kandidat direkt zu Beginn der Sendung deutlich gemacht. Dabei hatte er bedauert, dass er bisher nur für kleinere Größen designt habe. Angesichts der fehlenden Erfahrung zeigte sich die Jury am Ende der Sendung verständnisvoll und winkte den Wackel-Kandidaten trotzdem in die nächste Runde.

Wolfgang Joop im November 2017 in MünchenGetty Images
Wolfgang Joop im November 2017 in München
Anne Meyer-Minnemann im Juli 2018 in BerlinGetty Images
Anne Meyer-Minnemann im Juli 2018 in Berlin
Michael Maibach, Nachwuchs-DesignerTVNOW / Andreas Friese
Michael Maibach, Nachwuchs-Designer
Wie findet ihr es, dass in der zweiten Folge von "Guidos Masterclass" niemand gehen musste?210 Stimmen
112
Gut! Die Aufgabe war wirklich total schwierig.
98
Na ja. Ich finde, Michael hätte rausfliegen sollen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de