Kritik für Tamar Braxton (42)! Erst vor wenigen Tagen hatte die Sängerin einen schweren Verlust verkraften müssen: Ihre Nichte Lisa starb im Alter von nur 24 Jahren an den Folgen einer Herzerkrankung. Jetzt meldete sich Tamar bei ihren Fans im Netz zurück. Dabei ließ sie aber nicht nur ihrem Kummer freien Lauf: Sie erklärte auch, keine Zeit für die Beerdigung zu haben – und stieß damit auf Unverständnis!

"Ich konnte mich nicht dazu bringen, irgendetwas über meine Nichte zu posten", soll Tamar laut Hollywood Life in einem Instagram-Live-Video gesagt haben. Was sie aber könne, sei sich für die ganzen Beileidsbekundungen zu bedanken. Lisas plötzlicher Tod sei etwas, das ihre Familie so noch nicht erlebt habe. Niemand würde einem davon erzählen, wie es sei, auf eine "verdammte Beerdigung" zu gehen. "Ich habe keine Zeit, zur Beerdigung zu gehen", stellte Tamar dann klar. Sie sei noch "immer erschöpft". Ob Lisa bereits beigesetzt wurde oder die Beerdigung erst noch stattfinden wird, ist bisher nicht bekannt. Laut des Online-Portals ist Tamar gerade mit Kandi Burruss (42) auf Tour.

Dass Tamar die Beisetzung ihrer eigenen Nichte verpassen könnte, brachte das Netz zum Kochen: Ihr schlugen Wut und Unverständnis entgegen. Das ließ der "The Real"-Star allerdings nicht auf sich sitzen und feuerte via Instagram zurück: "Bitte sag' Leuten nicht, wie sie sich von etwas erholen sollen, das du selbst noch nicht durchmachen musstest."

Tamar Braxton bei den Soul Train Awards 2017Getty Images
Tamar Braxton bei den Soul Train Awards 2017
Tamar Braxton, SängerinGetty Images
Tamar Braxton, Sängerin
Tamar Braxton bei den Daytime Emmy AwardsMatt Winkelmeyer / Getty Images
Tamar Braxton bei den Daytime Emmy Awards
Findet ihr die Kritik an Tamar gerechtfertigt?378 Stimmen
290
Ja, irgendwie kann ich ihre Argumentation jetzt auch nicht so nachvollziehen.
88
Nee. Sie hat schon recht: Jeder Mensch trauert anders.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de