Als Star steht man ständig im Rampenlicht! Mit wachsender Berühmtheit schwindet nach und nach die Privatsphäre, Fans und Paparazzi wollen Fotos – und das tagtäglich. Dieser Tatsache muss auch Emilia Clarke (32) ins Auge sehen. Spätestens nach ihrem riesigen Erfolg mit der HBO-Serie Game of Thrones, in der sie in der Rolle der Mutter der Drachen Daenerys Targaryen zu sehen ist, kennt sie jeder. Deswegen hat die Schauspielerin ihre ganz eigene Strategie entwickelt, um in der Öffentlichkeit nicht erkannt zu werden.

Emilias erster Trick lautet: "Ich bewege mich wie ein Hai, wenn ich unterwegs bin. Kopf runter. Ich glaube, ich habe eine sehr schlechte Haltung deswegen", verriet der Serien-Star gegenüber Allure. Zudem bewege sie sich so schnell, dass keiner erkennen könne, ob sie es ist oder nicht. Aber das ist noch nicht alles – im Kampf um die Anonymität ergreift Emilia eine dritte Maßnahme: "Ich habe nicht sechs Bodyguards um mich herum und trage auch keine riesige Sonnenbrille und einen komischen Mantel." Die Schauspielerin versuche einfach, sich so gut wie möglich in die Masse einzufügen.

Emilia selbst möchte nicht als Promi erkannt werden – doch wie verhält es sich andersherum? Die Schauspielerin gibt zu, dass sie angesichts von Mega-Stars wie beispielsweise Beyoncé ganz nervös wird. Als die "Hold Up"-Interpretin nämlich auf der diesjährigen Oscar-Afterparty auf sie zukam und mit ihr sprechen wollte, bekam die sonst so schlagfertige Emilia kein Wort mehr raus. Vor Aufregung seien ihr sogar die Tränen gekommen!

Emilia Clarke, SchauspielerinGetty Images
Emilia Clarke, Schauspielerin
Emilia Clarke in New YorkActionPress
Emilia Clarke in New York
Emilia Clarke, SchauspielerinActionPress
Emilia Clarke, Schauspielerin
Würdet ihr Emilia in der Öffentlichkeit erkennen?901 Stimmen
297
Auf jeden Fall!
604
Nein, ich glaube nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de