Vergangenes Wochenende sorgte Simone Ballack (43) für eine echte Liebesüberraschung! Traditionell bayerisch in einem weißen Dirndl und Lederhosen gaben sich die Ex von Profi-Kicker Michael Ballack (42) und ihr Jugendfreund Andreas Mecky am Samstag im Standesamt Wolfratshausen das Jawort. Gefeiert wurde schließlich mit rund 100 Gästen in ihrem Zuhause am Starnberger See. Jetzt – da die Festivitäten vorbei sind – stellen sich die Fans jedoch vor allem eine Frage: Hat Simone mit der Hochzeit etwa ihren Nachnamen aufgegeben?

Hat sie nicht! Eine kleine Neuerung gibt es aber trotzdem: Die 43-Jährige nennt sich ab sofort Simone Mecky-Ballack. Den Nachnamen ihres ersten Ehemannes behalte sie, weil sie den meisten eben unter diesem Familiennamen bekannt sei, berichtete Gala. Außerdem heißen ihre drei Kinder ebenfalls Ballack.

Die einstige Spielerfrau und der IT-Unternehmer lernten sich laut Bild zwar schon vor 30 Jahren in ihrer gemeinsamen Heimat Kaiserslautern kennen, verloren sich aber aus den Augen. Während der Wiesn in München habe es dann aber gefunkt. "Ich bin total verliebt. Simone ist meine absolute Traumfrau", schwärmte der 45-Jährige erst im Januar von seiner jetzigen Göttergattin.

Simone Ballack und Andreas Mecky bei der Musical-Premiere von "Die fabelhafte Welt der Amelie"Getty Images
Simone Ballack und Andreas Mecky bei der Musical-Premiere von "Die fabelhafte Welt der Amelie"
Simone Ballack im Juli 2018Getty Images
Simone Ballack im Juli 2018
Simone Ballack bei einem Event in MünchenGetty Images
Simone Ballack bei einem Event in München
Was haltet ihr von dem neuen Nachnamen Ballack-Mecky?2357 Stimmen
1348
Ich finde, das ist eine tolle Lösung für alle.
1009
Mir gefällt dieser Doppelname jetzt nicht so gut.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de