Das Schwierigste am Neu-Mama-Dasein ist das Stillen – diese Meinung vertritt zumindest Lauren Conrad (33). Im Juli 2017 wurde die The Hills-Darstellerin zum ersten Mal Mutter. Söhnchen Liam hält sie seitdem ordentlich auf Trab und beschert ihr immer wieder zauberhafte Momente. Von denen wird es sehr bald schon Nachschub geben, denn erst kürzlich verkündete die Designerin: Liam kriegt ein Geschwisterchen. Trotz großer Freude bereitet Lauren allerdings eine Sache Kopfzerbrechen: Das Stillen wollte bei ihrem ersten Nachwuchs nicht so recht klappen.

In ihrem Podcast Lauren Conrad: Asking for a Friend plauderte die 33-Jährige über das Stillen und nannte es die "natürlichste und schönste Sache dieser Welt" – die führte bei ihr jedoch dazu, dass sie sich schämte und wie eine schlechte Mutter fühlte. Denn obwohl sie alles in ihrer Macht stehende ausprobiert hätte, habe sie einfach nicht genügend Muttermilch für ihren Kleinen produziert. "Ich war mir sicher, dass ich versagt hatte. Das war echt sehr schwer für mich", gestand sie.

Erst vor Kurzem habe die Blondine in ihrem Gefrierfach einen "traurigen Gefrierbeutel mit Milch" entdeckt, der mit einem kleinen aufgemalten Martini-Glas versehen war. "Der stammte von einem Tag, an dem ich einen Martini getrunken hatte und ihm deshalb die Milch nicht geben konnte", erklärte sie. Dabei habe sie sich nicht dazu durchringen können, die Tüte wegzuschmeißen, weil sie sie an die schreckliche Zeit erinnerte, in der sie ihren Jungen nicht ausreichend füttern konnte.

Lauren Conrad im September 2018Getty Images
Lauren Conrad im September 2018
Lauren Conrad bei der Baby2Baby Gala im November 2018Getty Images
Lauren Conrad bei der Baby2Baby Gala im November 2018
Lauren Conrad mit Sohn LiamInstagram / laurenconrad
Lauren Conrad mit Sohn Liam
Was haltet ihr davon, dass Lauren so offen mit ihren Still-Problemen umgeht?418 Stimmen
385
Ich finde das toll. Das gibt anderen Frauen Mut.
33
Ich finde, das ist wirklich kein geeignetes Thema für ihren Podcast.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de