Stefanie Gebhardt kritisiert das verzerrte Frauenbild in den sozialen Netzwerken! Die Unternehmerin, die nun bei Singletreffs als Moderatorin Amor spielt, hatte in der diesjährigen Staffel von Der Bachelor kein Glück. Mit dem vierten Platz in der RTL-Kuppelshow mit Andrej Mangold (32) hört das Engagement der Düsseldorferin aber nicht auf: Via Social Media macht Steffi nun auf falsche Körper-Ideale im Netz aufmerksam.

In ihrer Instagram-Story beschwert sich die 32-Jährige über die starke Bearbeitung von Influencer-Fotos und über Frauen, die sich online von ihrer schlanksten und aufgehübschtesten Seite zeigen. Diese Scheinwelt könne für junge Mädchen schlimme Folgen haben, wie sie selbst am eigenen Leib erfahren habe. "Ich hatte auch früher echte Probleme mit meiner Figur und meinem Äußeren. Ich hatte immer das Gefühl, nicht gut genug auszusehen oder nicht die perfekte Figur zu haben", offenbart der Reality-TV-Star. Eine Essstörung habe das zwar nicht bei Steffi ausgelöst, doch sie habe unter erheblichen Minderwertigkeitskomplexen gelitten.

Von ihren eigenen Erfahrungen sollen ihre Follower nun profitieren. Denen gab sie einen Tipp für gesunden Social-Media-Konsum: "Entfolgt Menschen auf Instagram, die euch das Gefühl geben, nicht gut genug zu sein." Was sagt ihr zu Steffis Aussagen? Stimmt in der Umfrage ab!

Stefanie Gebhardt, Bachelor-KandidatinInstagram / stefaniegebhardt_
Stefanie Gebhardt, Bachelor-Kandidatin
Stefanie Gebhardt und Andrej Mangold bei "Der Bachelor" 2019TV NOW
Stefanie Gebhardt und Andrej Mangold bei "Der Bachelor" 2019
Stefanie Gebhardt auf IbizaInstagram / stefaniegebhardt_
Stefanie Gebhardt auf Ibiza
Wie findet ihr Steffis Statement?347 Stimmen
318
Super! Ich finde es toll, dass sie so offen darüber redet.
29
Uncool! Ich will superschlanke Mädels mit gepimpten Brüsten sehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de