Geht es für Pascal Hens (39) bei Let's Dance etwa rückwärts statt vorwärts? Der Ex-Handballer wurde in den vergangenen Wochen in der Tanzshow zum Publikumsliebling. Auch die Jury stufte seine Leistung kontinuierlich höher ein. In Show sechs erntete "Pommes" sogar die Höchstwertung von 30 Punkten, danach gab es jedoch 29 und nun sogar "nur" 28 Punkte. Die Profitänzerin Ekaterina Leonova (32) ist trotzdem sehr zufrieden mit ihrem Schützling.

Im Promiflash-Interview direkt nach der achten Live-Sendung schwärmte die Choreografin: "Also, ich bin sehr stolz auf Pascal. Viele denken, es ist selbstverständlich, dass man so einen Tanz auf die Fläche bringt. Aber das ist etwas Besonderes." Gerade die Körpermaße des über zwei Meter großen Hünen machten grazile Bewegungen, wie etwa bei ihrem Jive zu "Ducktales", alles andere als leicht. "Weil die Wege größer sind. Die Arme, die Beine sind größer, aber die Musik bleibt gleich. Das heißt, wir müssen viel mehr Kraft einsetzen, um die gleiche Geschwindigkeit zu produzieren", führte die 32-Jährige aus.

Doch ihr Tanzpartner schlage sich erstaunlich gut und gebe in jedem Moment Vollgas. "Deswegen bin ich sehr stolz, dass er über die eigene Grenze geht. Er ist wirklich fleißig", erklärte Ekat und fügte hinzu, dass sie nicht stolzer auf Pascal sein könne.

Ekaterina Leonova und Pascal Hens in der achten "Let's Dance"-Show
Getty Images
Ekaterina Leonova und Pascal Hens in der achten "Let's Dance"-Show
Ekaterina Leonova und Pascal Hens, "Let's Dance"-Tanzpaar 2019
Getty Images
Ekaterina Leonova und Pascal Hens, "Let's Dance"-Tanzpaar 2019
Pascal Hens und Ekaterina Leonova vor der "Let's Dance"-Jury
Getty Images
Pascal Hens und Ekaterina Leonova vor der "Let's Dance"-Jury
Wusstet ihr, dass es Pascal so schwer hat?430 Stimmen
390
Ja, das betont die Jury ja auch immer.
40
Nein, so genau war mir das noch nicht klar.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de