Ob sich die Macher mit diesem Ende einen Gefallen getan haben? Seit der Nacht von Sonntag auf Montag ist die allerletzte Folge von Game of Thrones bei den Streamingdiensten abrufbar. Schon jetzt hat das Ende des Fantasy-Epos einen Rekord aufgestellt: Noch nie haben so viele Zuschauer gleichzeitig die Serie angeschaut. Doch genau die sind nach dem Serienende alles andere als begeistert. War das Finale für die Mehrheit der Fans wirklich eine einzige Enttäuschung?

Promiflash hakte bei seinen Lesern nach: Wie kam die sechste GoT-Episode der achten Staffel an? Von 1.846 Umfrageteilnehmern (Stand: 21. Mai, 15 Uhr) sind sich 1.269 eingefleischte Serienjunkies (68,7 Prozent) einig: Der Showdown war einfach nur enttäuschend! Immerhin 577 Westeros-Liebhaber – und damit 31,3 Prozent – sind dagegen total zufrieden damit, wie der Kampf um den Eisernen Thron ausgegangen ist.

Ähnlich gespalten sind die Meinungen auch auf der Facebookseite von Promiflash. "Das Finale war lieblos, schnell zu Ende erzählt, als hätte man keine Zeit und Lust mehr gehabt", beschwert sich ein User. Andere betiteln die Folge sogar als schlechteste des gesamten GoT-Universums. Kommentare wie "Ich bin zufrieden mit dem Ende" tauchen allerdings auch auf. Das Fazit: Die Enttäuschung scheint so kurz nach der Ausstrahlung bei den Fans vorerst zu überwiegen.

Der "Game of Thrones"-Cast der achten StaffelInstagram / emilia_clarke
Der "Game of Thrones"-Cast der achten Staffel
Die "Game of Thrones"-Stars Maisie Williams, Kit Harington, Sophie Turner und Isaac Hempstead-WrightCharles McQuillan/Getty Images
Die "Game of Thrones"-Stars Maisie Williams, Kit Harington, Sophie Turner und Isaac Hempstead-Wright
Emilia Clarke als Daenerys Targaryen in "Game of Thrones"Wiese/face to face
Emilia Clarke als Daenerys Targaryen in "Game of Thrones"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de