Löst diese Entdeckung einen Familienstreit aus? Im August vergangenen Jahres verstarb Aretha Franklin (✝76) nach einem langen Kampf gegen den Krebs. Kurz darauf sorgten die vier Söhne der Queen of Soul für Aufsehen: Sie verlangten, dass Arethas Partner William Wilkerson nichts von ihrem Nachlass bekommen soll. Ein Anwalt erklärte daraufhin, dass es kein Testament der Sängerin gebe. Genau das ist jetzt aber völlig überraschend aufgetaucht!

Wie The New York Times berichtet, soll Arethas Nichte Sabrina Owens die Dokumente bereits am 3. Mai gefunden haben. Das Testament sei demnach in einem Notizbuch verfasst worden, das unter einem Sofakissen im Wohnzimmer gelegen habe. Auch in einem verschlossenen Schrank sollen sich Teile davon befunden haben. Auf insgesamt 16 handgeschriebenen Seiten soll Aretha ihren letzten Willen in schwer lesbarer Schrift auf Papier gebracht haben – und das in den Jahren zwischen 2010 bis 2014. Unter anderem sollen Immobilien, Schmuck, Pelze und die Stereoanlage an ihre Kinder gehen. Ob diese das Schreiben, dessen Echtheit noch nicht bestätigt ist, allerdings anerkennen, steht bisher nicht fest.

Sabrina soll das Testament erst sechs Tage nach dem Fund an die Anwälte der Söhne übergeben haben. Zwei davon hätten die Schrift ihrer Mutter zwar identifiziert – weigern sich aber, die Gültigkeit anzuerkennen. Sollten die Dokumente als ungültig angesehen werden, werde Arethas Nachlass zu gleichen Teilen an ihre vier Kinder gehen.

Aretha Franklin im Dezember 2014Getty Images
Aretha Franklin im Dezember 2014
Aretha Franklin im Nokia Theatre L.A., 2012Getty Images
Aretha Franklin im Nokia Theatre L.A., 2012
Aretha Franklin, Soul-SängerinGetty Images
Aretha Franklin, Soul-Sängerin
Glaubt ihr, dass das Testament gültig sein wird?468 Stimmen
279
Ja, davon gehe ich aus.
189
Nein, das ist alles zu mysteriös.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de