Anfang Mai sorgte Blac Chyna (31) wieder einmal für negative Schlagzeilen: Die Reality-TV-Diva soll in ihrem Haus in der Nähe von Los Angeles infolge eines Geld-Streits mit einem Messer auf ihre Friseurin losgegangen sein! Das angebliche Opfer erhob Anzeige gegen die Make-up-Mogulin, doch die schilderte die Situation komplett anders: Die Friseurin soll ihr Auto demoliert haben! Aber was stimmt denn nun? Bisher gibt es keine handfesten Beweise – weder für die Behauptung der Friseurin, noch für die von Blac Chyna.

Wie TMZ am Dienstag berichtet, gibt es keine Zeugen, welche die Behauptungen der Friseurin bestätigen können. Auch auf den Videos der Überwachungskameras ist kein Messer zu sehen – wobei die vermeintliche Attacke auf die Frau auch außerhalb des Aufnahmebereichs stattgefunden haben könnte. Dass die Friseurin Blacs Rolls-Royce ramponiert hat, sei allerdings auch nicht sicher: Es könne nicht nachgewiesen werden, dass der Schaden dadurch entstanden ist, dass sie ihn mit Getränkedosen beworfen hat. Es steht also Aussage gegen Aussage – dem Nachrichten-Portal zufolge soll der Fall jetzt aber dennoch an die Bezirksstaatsanwaltschaft übergeben werden.

Nicht nur für die vermeintliche Messer-Attacke muss sich Blac vor Gericht verantworten: Im April wurde die Unternehmerin von ihrem ehemaligen Vermieter verklagt, weil sie ihm angeblich rund 48.000 US-Dollar schuldet! Die Ex von Robert Kardashian (32) soll einige Monate lang keine Miete gezahlt und zudem Schäden in der Wohnung hinterlassen haben.

Blac Chyna 2017 in Los AngelesG0009999
Blac Chyna 2017 in Los Angeles
TV-Sternchen Blac ChynaInstagram / blacchyna
TV-Sternchen Blac Chyna
Blac Chyna bei den MTV Video Music Awards, 2018Getty Images
Blac Chyna bei den MTV Video Music Awards, 2018
Glaubt ihr, dass Blac am Ende vielleicht doch noch verurteilt wird?147 Stimmen
112
Ja, kann ich mir schon gut vorstellen.
35
Nein, sie geht da sicher als Unschuldige raus.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de