Nach der Verhaftung von Mama June Shannon (39) im März scheint jetzt in ihrer Familie alles schiefzulaufen. In einem Preview zu einer neuen Folge von "Mama June: From Not to Hot" wird deutlich: Reality-Star June sitzt tief im Drogensumpf fest. Sie zeigt starke Symptome des Verfalls und scheint derzeit nicht in der Lage zu sein, die Hilfsangebote ihrer Familie anzunehmen. Gerade für Tochter Honey Boo Boo (13) ist diese Situation kaum zu ertragen. Beim Appell an die Mutter bricht sie in Tränen aus.

Im Gespräch mit der Mama, das TMZ als Preview veröffentlichte, versucht die 13-jährige Honey Boo Boo zu erklären, dass sie zurück nach Hause will. "Verstehst du das nicht, ich lebe mit meiner Schwester. Und das ist nicht meine Wahl", bringt sie gerade noch hervor, bevor die Tränen das Weitersprechen verhindern. Zu June scheinen diese Worte kaum vorzudringen. Sie widerspricht ihrer Tochter kurz und wird dann Türen knallend beim Verlassen des Hauses gezeigt, wobei sie noch droht, die Polizei zu rufen, wenn man sie daran hindern sollte.

Das Online-Portal hatte zuvor bereits berichtet, dass Honey Boo Boo gezwungenermaßen zu ihrer älteren Schwester Pumpkin ziehen musste, während June sich nach ihrer Entlassung in einem Casino vergnügte. Auch den familiären Rat – und der richterlichen Anordnung – sich von Freund Geno Doak fernzuhalten, folgte Mama June nicht. Geno war im März gemeinsam mit ihr wegen Drogenbesitzes festgenommen worden. Ihm wird zudem häusliche Gewalt vorgeworfen.

Honey Boo Boo in "Mama June: From Not to Hot"Supplied by WENN.com
Honey Boo Boo in "Mama June: From Not to Hot"
Mugshot von June ShannonMEGA
Mugshot von June Shannon
Geno Doak und June ShannonWENN.com
Geno Doak und June Shannon


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de