Normalerweise ist er definitiv Eye Candy! Chris Hemsworth (35) und sein gestählter Körper sorgen nicht nur bei Fans für Beinahe-Ohnmachtsanfälle. Auch Kolleginnen wie Dakota Johnson (29) schwärmen vom Six Pack des 35-Jährigen. In "Avengers: Endgame" bekommen die Fans allerdings einen völlig anderen Chris zu sehen: Als Bier trinkender und Games zockender Lotter-Held hat Thor im Finale der Marvel-Reihe inzwischen Speck angesetzt. Und wie Chris jetzt verrät, fand er die übergewichtige Rolle echt heftig.

Knackig wie eh und je ziert der Australier das Cover der jüngsten Ausgabe des US-Magazins Variety. So richtig Spaß gemacht hat ihm der letzte Dreh als Thor nicht, wie er im Interview verrät. "Körperlich saß ich gute drei Stunden für Haare und Make-up in der Maske. Dann dieser Fatsuit, besonders bei der Szene ohne Hemd, das war ein Riesending aus Silikon und wog rund 40 Kilo", erzählt Chris. "Es fühlte sich so platt an und gleichzeitig war es ein Versuch, das abzuliefern, von dem ich dachte, die Leute würden das sehen wollen. Aber ich glaube nicht, dass es mein Ding ist."

Fast hätte Chris eine andere Marvel-Rolle ergattert, bevor er zum Donnergott wurde: Er hätte statt Taylor Kitsch (38) und Channing Tatum (39) Gambit in "X-Men: Origins" sein können. Und auch Duke aus "G.I. Joe" hatte er bereits in der Tasche. "Aber wenn ich einen der beiden gespielt hätte, hätte ich Thor nicht machen können."

Schauspieler Chris Hemsworth in "Thor Ragnarok"SIPA PRESS / Actionpress
Schauspieler Chris Hemsworth in "Thor Ragnarok"
"Avengers: Endgame"-FilmplakatMarvel Studios
"Avengers: Endgame"-Filmplakat
Schauspieler Chris Hemsworth, September 2018Getty Images
Schauspieler Chris Hemsworth, September 2018
Wie findet ihr die Vorstellung vom übergewichtigen Thor?2253 Stimmen
991
Total furchtbar! Thor braucht ein Sixpack.
1262
Schon ziemlich witzig!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de