Ist Joachim Löw (59) wieder auf dem Weg der Besserung? Der Trainer der Deutschen Fußballnationalmannschaft versetzte am vergangenen Freitag seine Fans in Sorge: Vor einiger Zeit hatte er sich beim Hanteltraining eine Arterie in der Brust gequetscht, was später zu Durchblutungsstörungen führte. Er ließ sich daraufhin in einer Klinik behandeln. Jetzt scheint es Entwarnung zu geben: Jogi darf Anfang dieser Woche wieder aus dem Krankenhaus.

Wie Bild nun berichtet, sei der 59-Jährige halbwegs wohlauf. Dem Vernehmen nach werde er die Freiburger Uniklinik in Kürze wieder verlassen. So schlimm, wie anfangs befürchtet, habe es um den gebürtigen Schönauer ebenfalls nicht gestanden. "Ich fühle mich schon wieder ganz gut, muss mich aber in den nächsten vier Wochen noch ein bisschen schonen", verkündete der Coach bereits vergangene Woche in einer DFB-Pressemitteilung.

Derweil müssen die Spieler der Nationalelf ohne ihren Cheftrainer auskommen. Für die kommenden beiden Länderspiele steht Jogi nämlich definitiv nicht zur Verfügung. Stattdessen übernehmen sein Assistent Marcus Sorg (53) und Towarttrainer Andreas Köpke (57) die Leitung der Mannschaft. Die beiden sollen in einem ständigen Austausch mit ihrem Vorgesetzten stehen, der sich trotz Krankheit immer auf den aktuellen Trainingsstand seiner Jungs bringen lässt.

Joachim Löw vor einem Länderspiel im März 2019Getty Images
Joachim Löw vor einem Länderspiel im März 2019
Joachim Löw auf einer PressekonferenzGetty Images
Joachim Löw auf einer Pressekonferenz
Joachim Löw, Marcus Sorg und Andreas KöpkeGetty Images
Joachim Löw, Marcus Sorg und Andreas Köpke
Was sagt ihr dazu, dass Jogi bald wieder aus der Klinik darf?56 Stimmen
43
Super, sein Team braucht ihn unbedingt.
13
Hm, ich finde, er sollte sich lieber weiter untersuchen lassen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de