Ob da Ärger in der Luft lag? Donald Trump (72) befindet sich aktuell auf seinem Staatsbesuch in Großbritannien. Bereits vor seiner Ankunft sorgte der US-Präsident für Aufregung: Er hatte Herzogin Meghan (37) als "fies" betitelt, weil sie in einem alten Interview seine Politik als "frauenfeindlich" und "umstritten" bezeichnet hatte. Am Montag besuchte der Amerikaner nun die britischen Royals im Buckingham Palace. Auch Meghans Mann Prinz Harry (34) ließ sich den hohen Besuch nicht entgehen!

Wenn der Neu-Papa von Donald Trumps Verbalangriff verärgert sein sollte, ließ er sich zumindest nichts anmerken. Wie People berichtet, aßen er und Queen Elizabeth II. (93) mit dem 72-Jährigen, seiner Frau Melania Trump (49) und seiner Tochter Ivanka Trump (37) und deren Mann Jared Kushner (38) unter Ausschluss der Öffentlichkeit zusammen Mittag. Anschließend besuchten Harry und die Gäste eine Sonderausstellung in der Gemäldegalerie des Palastes.

Zu einem Aufeinandertreffen von Donald Trump und Meghan kam es jedoch nicht: Die 37-Jährige befindet sich knapp einen Monat nach der Geburt von Söhnchen Archie Harrison am 6. Mai noch immer im Mutterschaftsurlaub. Hättet ihr gedacht, dass Harry trotz der Beleidigung gegen seine Frau an diesem Event teilnehmen wird? Stimmt unten ab!

Donald Trump, Queen Elizabeth II. und Melania TrumpGetty Images
Donald Trump, Queen Elizabeth II. und Melania Trump
Prinz Harry im Juni 2019Getty Images
Prinz Harry im Juni 2019
Meghan, Herzogin von SussexGetty Images
Meghan, Herzogin von Sussex
Hättet ihr gedacht, dass Harry nach dem Aufreger bei dem Treffen dabei sein würde?1752 Stimmen
1346
Ja, na klar!
406
Ehrlich gesagt nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de