Dass an Geordie Shore-Darstellerin Chloe Ferry (23) nicht unbedingt alles echt ist, ist unverkennbar und bekannt. Sie blätterte rund 50.000 Pfund (rund 57.000 Euro) für diverse Korrekturen hin. Ob das Ergebnis in diesem Fall aber wirklich noch schön ist – darüber lässt sich sicherlich streiten. Doch bei den neuesten Paparazzi-Bildern des Reality-Stars dürften wohl auch Befürworter ihrer Beauty-Schnippelei deutlich schmunzeln.

Wie Mirror berichtet, wurde Chloe nur Stunden nachdem sie ihr überraschendes Aus bei "Geordie Shore" verkündete, in der Öffentlichkeit gesichtet. Die Blondine setzte auf einen schlichten Look, verzichtete auf Make-up und trug Sandalen, ein Sport-Top und eine hautenge, graue Leggings. Es sei den Betrachtern der Bilder also verziehen, dass ihr Blick wahrscheinlich sofort auf den Po der 23-Jährigen fiel. Ganz zum Schock ihrer Fans kam hierbei eine eher untypische Hinternform zum Vorschein – ein Resultat einer ihrer Schönheitsoperationen. Berichten zufolge soll sie sich im vergangenen Jahr einer Operation namens "Brazilian Butt Lift" unterzogen haben.

Bei dieser Art von Eingriff handelt es sich um eine Po-Vergrößerung mit Eigenfett. Letzteres soll man Chloe von ihren Oberschenkeln und Bauch abgesaugt und anschließend in den Po injiziert haben. Laut eigenen Aussagen soll diese OP Chloes letzter Eingriff gewesen sein. Ob sich das TV-Sternchen wirklich daran hält, bleibt abzuwarten.

Chloe Ferry, Reality-Star
Instagram / chloegshore1
Chloe Ferry, Reality-Star
Chloe Ferry im Juni 2019
Instagram / chloegshore1
Chloe Ferry im Juni 2019
Chloe Ferry, Reality-Star
Instagram / chloegshore1
Chloe Ferry, Reality-Star
Was haltet ihr von den Bildern?303 Stimmen
255
Oh je, da ist bei ihrer Schönheits-OP aber was schief gelaufen.
48
Mh, ich glaube eher, dass sie unvorteilhaft fotografiert wurde.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de