Wurde sie etwa von ihrem Ehemann betrogen? Schon seit Jahren sind genau jene Gerüchte um Jada Pinkett-Smith (47) und ihren Partner Will Smith (50) im Umlauf. Obwohl das langjährige Paar niemals auf die Spekulationen eingegangen ist, reißen die Behauptungen bis heute nicht ab. Nun brach die Moderatorin ganz überraschend ihr Schweigen und stellte sich der heiß diskutierten Frage: Was ist an den Vermutungen dran?

In ihrer eigenen Show, dem Red Table Talk, griff Jada das Thema selbst auf: In der Gegenwart der Paartherapeutin Esther Perel erzählte die Schauspielerin in dem Trailer der Montagsshow: "Ich werde oft gefragt: 'Gibt es in deiner Beziehung mit Will Untreue?' Und es ist so: Nein, aber es sind andere Formen vom Verrat des Herzens vorgefallen, die viel gravierender waren, als ich mir eine Betrugssituation vorstelle", gab die 47-Jährige zu. Um was für einen Treuebruch es sich dabei handelte und inwiefern dieser unehrlicher als ein Seitensprung war, ließ die zweifache Mutter allerdings unausgesprochen.

Bereits im Februar hatte Jada das Thema angeschnitten und selbst Will hatte in der Sendung offenbart: "Während unserer Ehe haben wir Schluss gemacht und wieder zueinandergefunden. Wir mussten uns mit neuen Regeln wieder aufbauen, etwas völlig komplett anderem." Bleibt abzuwarten, ob die vollständige "Red Table Talk"-Folge am Montag noch weitere Details der Smith-Beziehung ans Licht bringt.

Jada Pinkett-Smith, SchauspielerinGetty Images
Jada Pinkett-Smith, Schauspielerin
Will Smith, SchauspielerGetty Images
Will Smith, Schauspieler
Jada Pinkett Smith und Will SmithGetty Images
Jada Pinkett Smith und Will Smith
Was sagt ihr dazu, dass Jada so ehrlich über das Thema in der Öffentlichkeit spricht?1343 Stimmen
895
Mutig!
448
Ich finde, dass so etwas privat bleiben sollte.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de