Er ist ein absolutes Multitalent! Bryan Cranston (63) machte sich nicht nur in der Filmszene, sondern vor allem auch mit seiner Rolle des Walter White in der Hit-Serie Breaking Bad einen großen Namen. Über die Jahre hat er sich aber auch auf einem anderen Territorium bewiesen, nämlich im Theater. Bei den Tony Awards in New York wurde der 63-Jährige nun sogar wieder mit einer Auszeichnung geehrt!

Bereits 2014 hatte der "Malcolm mittendrin"-Darsteller einen der begehrten Preise gewonnen, damals als Hauptdarsteller in dem Werk "All The Way". Rund fünf Jahre später war es bei den 73. Tony Awards nun endlich erneut so weit: Für seinen Auftritt in "Network" wurde Bryan als "Bester Hauptdarsteller in einem Stück" geehrt. Damit konnte er sich gegen Adam Driver (35), Jeff Daniels (64) und Paddy Condsidine durchsetzen. "Endlich bekommt ein heterosexueller, alter, weißer Mann eine Pause", lachte Bryan darüber, in der Theaterwelt einer Minderheit anzugehören.

In dem Broadway-Stück "Network" verkörperte Bryan einen fiktionalen Journalisten – eine Rolle, die das Weltbild des Schauspielers offensichtlich stark prägte: "Ich möchte dies all den realen Journalisten auf der Welt widmen, [...] die stets an dem Streben nach Wahrheit festhalten. Medien sind keine Feinde", erklärte der Regisseur.

Bryan Cranston, Tony Award-PreisträgerGetty Images
Bryan Cranston, Tony Award-Preisträger
Robin Dearden und ihr Ehemann Bryan CranstonGetty Images
Robin Dearden und ihr Ehemann Bryan Cranston
Bryan Cranston, SchauspielerGetty Images
Bryan Cranston, Schauspieler
Wie findet ihr es, dass Bryan Cranston auch in der Theaterwelt durchstartet?154 Stimmen
145
Großartig!
9
Total ungewohnt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de