Offene Worte von Colton Haynes! Erst vor wenigen Monaten hatte der Schauspieler über die dunkelste Phase seines Lebens gesprochen: Nach der Scheidung von Jeff Leatham (47) und dem Tod seiner Mutter versuchte der Star aus "Teen Wolf", seinen Schmerz in Alkohol und Drogen zu ertränken – und sei beinahe gestorben. Jetzt gewährte Colton erneut einen Blick in sein Privatleben: Seine Homosexualität mache es ihm manchmal nicht gerade leicht in Hollywood!

Obwohl sich für die LGBTQ+-Community mittlerweile viel verändert habe, müsse noch immer einiges getan werden, erklärte Colton in der TV-Show The Project. "Glücklicherweise war es für mich nicht so schwer, aber es ist noch immer kompliziert", stellte der 30-Jährige klar. Es sei noch immer ein langer Weg, da es vielen Menschen schwerfallen würde, sein "persönliches Leben von dem zu trennen, was sie im Fernsehen sehen". Seine Rollen seien bisher meist heterosexuell und eher Typ 'Alpha-Mann' gewesen. Viele Leute seien deshalb nicht bereit, darin jemanden zu sehen, der schwul ist oder ein Teil der LGBTQ+-Community: "Was ziemlich seltsam ist."

Colton sprach allerdings nicht nur über seine Schwierigkeiten in Hollywood: Er offenbarte auch, dass ein Umzug für ihn nach der Scheidung von Jeff infrage kommen würde – und zwar nach Australien, fern ab von Hollywood. "Es ist mein Lieblingsplatz, meine Lieblingsmenschen", erklärte der US-Amerikaner. Er habe bereits für Dreharbeiten länger dort gelebt.

Colton Haynes bei der Comic-Con 2018 in San DiegoGetty Images
Colton Haynes bei der Comic-Con 2018 in San Diego
Colton Haynes, US-amerikanischer SchauspielerInstagram / coltonlhaynes
Colton Haynes, US-amerikanischer Schauspieler
Colton Haynes und Jeff Leatham im September 2017Getty Images
Colton Haynes und Jeff Leatham im September 2017
Hättet ihr gedacht, dass Homosexualität in Hollywood noch immer ein kompliziertes Thema ist?367 Stimmen
100
Nein, da hätte ich heutzutage wirklich nicht mehr mit gerechnet.
267
Ja, leider...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de