Beim fulminanten Finale von Let's Dance kullern die Tränen! Seit Monaten kämpfen Benjamin Piwko (39) und Isabel Edvardsson (36) in der Tanzshow darum, heute Abend den glitzernden Pokal mit nach Hause nehmen zu können. Dabei setzen der gehörlose Schauspieler und die Proftänzerin mit den schwedischen Wurzeln vor allem auf eins: die ganz großen Gefühle! Als Lieblingstanz gab das Duo eine Rumba zum Megahit "Shallow" zum Besten – und nach der packenden Performance begann Isabel zu weinen!

Für die 36-Jährige war die Rumba besonders gefühlvoll. Mit zitternder Stimme und feuchten Augen gab es kurzerhand eine kleine Liebeserklärung an ihren Promipartner. "Egal welche Schwierigkeiten man im Leben hat, du hast gezeigt, dass man Träume wahr werden lassen kann. Ohne die Musik zu hören, kannst du so viel Leidenschaft in die Choreografien legen", schwärmte sie. Für die Rumba hätten sich die beiden aus folgendem Grund entschieden: "Rumba hat für uns eine ganz tiefe Bedeutung, weil zwei Menschen sich verbinden", meinte die Blondine. Auf die Frage, warum das Paar nicht ihren "Magic Moment"-Tanz zu "Unchained Melody" wiederholte, antwortete sie: "Dieser Magic Moment war zu besonders, um ihn noch einmal zu wiederholen."

Auch Motsi Mabuse (38) war zutiefst berührt von der Aufführung. "Ich finde es immer noch beeindruckend, was du getan hast und welche Message du in den letzten Wochen übermittelt hast: Man darf nicht aufgeben", lobte die Südafrikanerin. "Ihr seid für mich ein Symbol", hieß es weiter.

Benjamin Piwko und Isabel Edvardsson im Mai 2019 in KölnGetty Images
Benjamin Piwko und Isabel Edvardsson im Mai 2019 in Köln
Isabel Edvardsson und Benjamin PiwkoInstagram / benjamin_piwko
Isabel Edvardsson und Benjamin Piwko
Motsi Mabuse im Juni 2019Instagram / motsimabuse
Motsi Mabuse im Juni 2019
Könnt ihr verstehen, dass Isabel geweint hat?920 Stimmen
865
Ja, das ist einfach nur total emotional!
55
Nein, ich kann das echt nicht nachvollziehen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de