Malin Andersson spricht über die wahrscheinlich schlimmste Zeit ihres Leben! Im Dezember kam ihre erste Tochter Consy auf die Welt – eigentlich ein Grund zum Feiern. Doch die einstige Love Island-Teilnehmerin wurde Teil einer Tragödie: Ihr Baby starb nach gerade einmal einem Monat, nachdem es sieben Wochen zu früh auf die Welt gekommen war. Malin konnte anfangs überhaupt nicht mit diesem furchtbaren Schicksalsschlag umgehen – sie wollte sogar sterben!

Im Podcast White Wine Question Time offenbarte der Reality-TV-Star, wie sehr der Tod ihres Kindes ihre Psyche belastet hatte: "Ich dachte mir: 'Wenn sie geht, dann gehe ich auch. Wofür soll ich noch leben? Ich habe keine Familie, zu der ich zurückkehren muss.'" Nachdem das Frühchen gestorben war, zog sich Malin komplett aus der Außenwelt zurück. "Ich habe jeden Abend Wein getrunken, ich wollte mit niemandem sprechen."

Ihr verstorbene Tochter hatte Malin nach ihrer Mutter benannt. Auch sie musste die TV-Schönheit bereits zu Grabe tragen. Seit 2001 hatte ihre Mama zweimal Brustkrebs bekommen – beim dritten Mal verlor sie allerdings den Kampf und starb im November 2017.

Sind Sie selbst depressiv oder haben Sie Selbstmord-Gedanken? Dann kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie anonym und rund um die Uhr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Malin Andersson 2017 in London
Getty Images
Malin Andersson 2017 in London
Malin Andersson, bekannt aus "Love Island"
Instagram / missmalinsara
Malin Andersson, bekannt aus "Love Island"
Malin Andersson mit ihrer Mutter
Instagram / missmalinsara
Malin Andersson mit ihrer Mutter


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de