Seine Liebe zum Schauspielern hat Mark Hamill (67) beruflich nicht immer weitergebracht. Der Darsteller schrieb 1977 als Luke Skywalker in Star Wars Kinogeschichte – und verkörpert die Ikone des Science-Fiction-Kinos bis heute. Aber auch ein Jedi musste mal klein anfangen: Mark hat früher in einer Filiale der Fast-Food-Kette Jack in the Box gejobbt, dessen Maskottchen ein Clown ist. Da war es für den angehenden Schauspieler nur naheliegend, mit Clownsstimme zu sprechen. Sein damaliger Chef war leider gar nicht begeistert.

"Ich wollte immer am Drive-Thru-Fenster arbeiten", verriet Mark in der Talkshow von James Corden (40). Eines Tages wurde sein Traum wahr. Und der junge Schauspieler beschloss, die Bestellungen der Gäste in der Stimme eines Clowns zu beantworten. "Mein Manager fand das nicht sehr lustig", erinnerte sich der heute 67-Jährige. Mark kassierte die Kündigung: "Er sagte, ich solle nach Hause gehen und niemals wiederkommen."

Zum Glück ließ sich Mark seinen Enthusiasmus und seine Arbeitsmoral davon nicht kaputt machen. "Es ist wichtig, dass man versucht, der beste Arbeiter zu sein, der man sein kann – egal, welchen Job man macht", sagte er. Mark leiht seine Stimme demnächst der Horrorpuppe Chucky. "Child's Play" kommt am 18. Juli in die deutschen Kinos.

Mark Hamill bei den Rakuten TV Empire Awards 2018Getty Images
Mark Hamill bei den Rakuten TV Empire Awards 2018
Mark Hamill im Mai 2004Getty Images
Mark Hamill im Mai 2004
Mark Hamill im März 2018Getty Images
Mark Hamill im März 2018
Werdet ihr euch "Child's Play" im Kino anschauen?92 Stimmen
36
Auf jeden Fall und zwar im Original, um Marks Stimme zu hören!
56
Nee, Horrorfilme sind nicht so mein Fall!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de