Bei Rob Kardashian (32) und Blac Chyna (31) hängt mal wieder der Haussegen schief. In der Vergangenheit hatte es immer wieder dicke Luft zwischen dem Ex-Paar gegeben – und ein Ende ist nicht in Sicht. Aktuell diskutieren die beiden Streithähne um Chynas neue Reality-Show "The Real Blac Chyna": Rob will mit allen Mitteln verhindern, dass ihre gemeinsame Tochter in dem TV-Format zu sehen ist.

Wie ernst es der Kardashian-Spross meint, machte er mit einem Anwaltsschreiben klar. Wie TMZ berichtet, ließ Rob damit mitteilen, dass seine Kleine Dream (2) nicht in der Show erscheinen darf. Da er und seine Ex Dreams Sorgerecht teilen, hätte Rob ein Dokument unterschreiben müssen, das den Auftritt des Sprösslings in der TV-Show genehmigt – doch diese Unterschrift hat Chyna nicht bekommen! Auf Instagram schoss sie wiederum zurück, man hätte ja eine erwachsene Konversation führen können und versicherte, bei dem Dreh immer ein Auge auf Dreams Wohlbefinden gehabt zu haben. Die Zweijährige wäre nur in bestimmten Szenen mit dabei gewesen und soll von jeglichem Drama ferngehalten worden sein.

Ob sich an der Entscheidung noch etwas rütteln lässt, bleibt abzuwarten. Doch gerade sieht es ganz danach aus, als würde Dream kein Teil des TV-Spektakels werden. Auch Rob selbst zog sich in Sachen Reality-TV zurück und ist seit einer Weile mit einer Ausnahme nicht mehr in Keeping up with the Kardashians zu sehen.

Blac Chyna in Los Angeles, Juni 2019
Getty Images
Blac Chyna in Los Angeles, Juni 2019
Robert Kardashian und Blac Chyna im Jahr 2016
Getty Images
Robert Kardashian und Blac Chyna im Jahr 2016
Auf wessen Seite steht ihr?449 Stimmen
440
Rob, ganz klar!
9
Ich halte zu Chyna!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de