Gibt es eine Verbindung? Als Miley Cyrus (26) in der fünften Staffel von Black Mirror als Ashley O auf den Bildschirmen auftauchte, war wohl kein Zuschauer so erschüttert wie US-Sängerin Halsey (24). Und wenn man ganz genau hinsieht, kann man auch verstehen, warum: Es existiert eine deutliche Ähnlichkeit zwischen Mileys Rolle und ihr: Das Äußere des fiktiven Charakters und sogar der Name stimmen überein.

Aber niemand hätte vermutlich etwas gesagt, wenn nicht Halsey selbst, die mit bürgerlichem namen Ashley Frangipane heißt, es getan hätte. Sie sprach aus, was alle dachten und schrieb auf Twitter über ihre kleine Krise, als sie die Parallelen zwischen sich und der von Miley in der Netflix-Serie dargestellten, fiktiven Figur erkannte. "Existentielle Krise: Wenn ich sterbe, haben sie mich getötet." Das Online-Magazin TMZ stellte deshalb Nachforschungen an und sichtete E-Mails von Produktionsmitarbeitern, die mit der vielbeschworenen Episode betraut waren.

Das Fazit dieser Recherche: Ashley O basiert offensichtlich nicht auf Halsey. Das Portal merkte vielmehr an, dass die Autoren schon vor den Dreharbeiten der Episode öffentlich gesagt hatten, sie wollten, dass "jemand wie Miley" den Charakter spielt, aber sich nie hatten träumen lassen, dass das wirklich passieren würde. Produktionsleiter, Charlie Brooker wisse zudem "nur vage", wer Halsey sei.

Halsey bei den iHeartRadio Music Awards 2019Getty Images
Halsey bei den iHeartRadio Music Awards 2019
Miley Cyrus als Ashley OInstagram / mileycyrus
Miley Cyrus als Ashley O
Halsey, MusikerinInstagram / iamhalsey
Halsey, Musikerin
Könnt ihr Halseys Vermutung verstehen?1503 Stimmen
412
Ja, die Ähnlichkeit ist merkwürdig...
1091
Nein, sie will doch nur Aufmerksamkeit erregen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de