Gehen sie zu weit oder ist ihr Wunsch nachvollziehbar? Peggy Jerofke und Steffen Jerkels einjährige Tochter Josephine soll schnellstmöglich ein Geschwisterchen bekommen, und zwar unbedingt einen Bruder. Das gewünschte Geschlecht wollen die beiden Goodbye Deutschland-Stars vorher bestimmen lassen – mit einem Designer-Baby. Schon in wenigen Monaten soll es deshalb in eine amerikanische Kinderwunschklinik gehen, in der das Nachwuchs-Geschlecht vorher angepasst werden kann. Mit ihrem Vorhaben entfachte das Paar nun eine hitzige Diskussion im Netz!

Viele Facebook-Nutzer können bei Peggy und Steffens Plänen nur mit dem Kopf schütteln: "Total egoistisch von ihnen. Sollen zufrieden sein, dass sie ein gesundes Kind haben und das Glück nicht herausfordern" oder "Ich bin sprachlos, dass Eltern überhaupt darüber nachdenken, ein bestimmtes Geschlecht haben zu müssen", lauteten nur zwei der empörten Kommentare. Andere Follower fragten sich dagegen, wo denn das Problem sei. "Ich kann die Kommentare hier absolut nicht verstehen. Es geht um eine künstliche Befruchtung. Etwas, das mittlerweile völlig normal ist. Und wenn es in Amerika die Möglichkeit gibt, auf Wunsch nur männliche Samenzellen zu befruchten, warum nicht?", nahm ein User die Wahl-Mallorquiner in Schutz.

Überraschend wird diese hitzige Diskussion für die Reality-Stars nicht sein. Schon vor einigen Monaten hatte sich Steffen zu der Kritik wegen ihres Kinderwunsches geäußert: "Einige machen 1,90 groß, blaue Augen und dies und das, aber das wollen wir ja gar nicht. Wir wollen einfach nur bestimmen, dass es ein Junge wird", erklärte er bei "Goodbye Deutschland".

Peggy Jerofke mit ihrer Tochter JosephineInstagram / peggyjerofke
Peggy Jerofke mit ihrer Tochter Josephine
Steffen Jerkel, "Goodbye Deutschland"-StarInstagram / steff.jerkel
Steffen Jerkel, "Goodbye Deutschland"-Star
Peggy Jerofke im März 2019Instagram / peggyjerofke
Peggy Jerofke im März 2019
Könnt ihr die Aufregung verstehen?1030 Stimmen
510
Ja, na klar. Das ist echt krass!
520
Nee, das ist allein Peggy und Steffens Entscheidung!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de