Und wieder steht Prinz Charles an der Spitze der Reisekosten-Liste der Windsors! Bereits 2018 wurde bekannt: Der 70-Jährige gibt am meisten Geld für seine Auslandsaufenthalte aus. Mit seinen Staatsbesuchen rund um den Globus sprengt der Prince of Wales regelmäßig die königliche Kasse. Auch in der vergangenen Saison halbierte der Thronfolger fast das gesamte Budget, das die Royal Family für Reisen eingeplant hatte.

Über 1,3 Millionen Pfund (rund 1,5 Millionen Euro) sollen Charles und seine Ehefrau Camilla (71) 2018 für ihre Touren ausgegeben haben. Damit hätten sie laut Mirror die Kosten im Vergleich zum vorherigen Jahr um fast ein Drittel gesteigert. Allein ihre Karibik-Reise im Februar habe etwa 417.000 Pfund verschlungen. Während Steuerzahler und Klimaschützer diese Summen wahrscheinlich schon kritisch beäugen, scheint die bekannte Geldsumme noch lange nicht das insgesamt verbrauchte Budget zu sein.

Nur Reise-Ausgaben von über 15.000 britischen Pfund müssen angegeben werden – das tatsächliche Ausmaß von Charles' Auslagen bleibt somit unbekannt. Nach Angaben von The Sun habe die britische Königsfamilie im Reisejahr 2018/2019 insgesamt rund 4,6 Millionen Pfund in ihre Trips investiert.

Herzogin Camilla und Prinz Charles in FrankreichGetty Images
Herzogin Camilla und Prinz Charles in Frankreich
Herzogin Camilla und Prinz Charles bei der Geburtstagsparade der QueenGetty Images
Herzogin Camilla und Prinz Charles bei der Geburtstagsparade der Queen
Prinz Charles und Camilla bei einem Besuch in DublinGetty Images
Prinz Charles und Camilla bei einem Besuch in Dublin
Wusstet ihr, dass Prinz Charles so hohe Reisekosten hat?553 Stimmen
217
Ja, solche Staatsbesuche sind eben teuer.
336
Nein, ich bin total schockiert!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de