Hat Janet Jackson (53) ihre Fans aufs Glatteis geführt? Am Wochenende trat die Sängerin beim Glastonbury Festival in England auf und lieferte eine eindrucksvolle Show ab. Gemeinsam mit ihren Tänzern rockte die Mutter des zweijährigen Eissa 50 Minuten lang die Stage. Doch einige Zuschauer werfen der Schwester von Michael Jackson (✝50) jetzt vor, nur so getan zu haben, als ob sie live singt!

Am Samstag stand die 53-Jährige bei dem legendären Festival in Somerset auf der Bühne, ausgestattet mit einem dicken Mikrofon. Doch wenn man den Fans Glauben schenken will, war das nur zur Show! Auf Twitter meldeten sich laut Daily Mail einige Festivalbesucher zu Wort und machten sich über die Performance der US-Amerikanerin regelrecht lustig: "Man muss es Janet Jackson lassen, dass sie nur mit ihren alten Alben gerockt und vor einem Live-Publikum dazu getanzt hat", so ein Nutzer. "Janet Jackson hat ihre komplette Show über Playback gesungen", wettert ein weiterer Zuschauer.

Hardcore-Fans verteidigten die Sängerin auf Social Media dagegen sofort und sprachen von einer großartigen Performance – trotz möglichem Playbacks. Momentan tritt Janet vor allem in Las Vegas auf, wo sie eine eigene feste Show hat. Glaubt ihr, dass die "Together Again"-Interpretin auf stimmliche Hilfe vom Band zurückgegriffen hat? Gebt eure Meinung in der Umfrage ab!

Janet Jackson beim Glastonbury Festival 2019Getty Images
Janet Jackson beim Glastonbury Festival 2019
Janet Jackson beim Glastonbury Festival 2019Getty Images
Janet Jackson beim Glastonbury Festival 2019
Janet Jackson bei ihrer Show in Las Vegas im Mai 2019Getty Images
Janet Jackson bei ihrer Show in Las Vegas im Mai 2019
Glaubt ihr, dass Janet Jackson bei dem britischen Festival nicht live gesungen hat?188 Stimmen
149
Ja, ich denke, das ist zusammen mit der Choreografie gar nicht machbar!
39
Nein, ich denke nicht, dass sie das nötig hat!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de