Demi Lovato (26) hat die Nase voll von Diäten – und von unverschämten Diät-Kommentaren. Die Sängerin hat aber auch eigentlich ganz andere Sorgen. Sie war im Juli 2018 wegen Verdacht auf eine Drogenüberdosis ins Krankenhaus gebracht worden. Demi blieb zwei Wochen in Behandlung und besuchte danach für eine Weile eine Rehab-Einrichtung. Seitdem will sich die "Sorry Not Sorry"-Interpretin auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben konzentrieren. Und Diäten gehören wahrlich nicht dazu, wie sie die Bodyshamer im Netz nun wissen lässt.

Dieses Angebot ging nach hinten los: Ein Instagram-User hatte Demi vorgeschlagen, ihr einen Diätplan zu erstellen. Die 26-Jährige nutzte die Gelegenheit für ein Statement: "Ich habe mich dagegen entschieden, eine Diät zu machen und in ungesunde Verhaltensmuster zurückzufallen", antwortete sie offen und ehrlich. Sie wolle auf diese Weise ihre psychische Gesundheit schützen. "Aber vielen Dank für das Angebot! Supersüß", fügte Demi wohl eher sarkastisch hinzu.

Der besagte Follower war offenbar in der vergangenen Zeit nicht auf Demis Social-Media-Profilen aktiv. Denn dann hätte er gewusst, dass sich die Musikerin endlich rundum wohl in ihrer Haut fühlt. Sie teilte in letzter Zeit viele Fotos, auf denen sie ihre Kurven stolz in Szene setzt.

Demi Lovato im Juni 2018Getty Images
Demi Lovato im Juni 2018
Musikerin Demi Lovato, Mai 2019Instagram / ddlovato
Musikerin Demi Lovato, Mai 2019
Demi Lovato auf Bora BoraInstagram / ddlovato
Demi Lovato auf Bora Bora
Wie gefällt euch Demis Einstellung?659 Stimmen
617
Toll, können sich einige mal eine Scheibe von abschneiden.
42
Das ist mir wirklich egal.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de