Nach dem Tod von Gloria Vanderbilt (✝95) gab es große Spekulationen! Die Designerin verstarb im vergangenen Monat im Alter von 95 Jahren. In ihrem Testament hinterließ sie fast alles ihrem jüngsten Sohn, dem CNN-Moderator Anderson Cooper (52). Kaum wurde das bekannt, brodelte die Gerüchteküche schon heftig: Angeblich sollte Anderson bis zu 200 Millionen Dollar erben – immerhin war seine Mutter nicht nur eine erfolgreiche Unternehmerin, sondern selbst auch Erbin eines riesigen Vermögens. Nun wurde allerdings bekannt: Anderson bekommt weniger als 1,5 Millionen Dollar!

Wie Fox News berichtet, geht das aus neuen Gerichtsdokumenten hervor. Glorias älterer Sohn Leopold Stokowski erbt ein Wohnhaus in New York, ihr komplettes restliches Vermögen geht an Anderson – davon ist aber offenbar nicht viel übrig geblieben. Nachdem Glorias Geschäfte nicht mehr so gut liefen, soll sie dennoch ihren luxuriösen Lebensstil beibehalten und ihr Wahnsinns-Vermögen so verprasst haben.

Anderson hat zum Glück selbst nie mit einer großen Erbschaft von seiner Mutter gerechnet. Bereits 2014 erklärte er in einem Interview, dass Geld für ihn keine große Rolle spielt: "Meine Mutter hat deutlich gemacht, dass es keinen Treuhandfonds gibt. So etwas gibt es nicht. Ich glaube nicht ans Gelderben. Ich glaube, das ist ein Fluch. Wenn ich als Kind gewusst hätte, dass irgendwo ein Topf voll Gold auf mich wartet, weiß ich nicht, ob ich so motiviert gewesen wäre."

Gloria Vanderbilt in New York, 2009Getty Images
Gloria Vanderbilt in New York, 2009
Anderson Cooper bei einem Event von Entertainment WeeklyGetty Images
Anderson Cooper bei einem Event von Entertainment Weekly
Gloria Vanderbilt in den SiriusXM Studios in New York, 2016Getty Images
Gloria Vanderbilt in den SiriusXM Studios in New York, 2016
Wusstet ihr, dass Gloria mal so reich war?469 Stimmen
220
Ja, das ist doch bekannt!
249
Nein, das war mir neu!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de