Muss man sich etwa doch Sorgen um die Bundeskanzlerin machen? Eigentlich hatte Angela Merkel (64) Entwarnung gegeben: Trotz ihrer Zitteranfälle in der jüngsten Zeit, hatte sie beteuert, dass es ihr gut gehe. Doch obwohl sich die Politikerin davon überzeugt zeigte, dass bei ihr gesundheitlich alles in bester Ordnung sei, gab sie nun erneut Grund zur Sorge: Beim Empfang des finnischen Ministerpräsidenten Antti Rinne zitterte Frau Merkel schon wieder.

Ein Video bei Bild erweckte den Eindruck, dass es der 64-Jährigen während der finnischen Nationalhymne überhaupt nicht gut zu gehen schien. Auf dem Podium im Ehrenhof des Kanzleramts verlor sie kurzzeitig die Kontrolle über ihren Körper. Dieser Zitteranfall der Kanzlerin ist damit bereits der dritte innerhalb weniger Wochen. Durch das Zusammenfalten ihrer Hände hatte sie noch versucht, das Schlottern zu unterdrücken. Auf Nachfragen zu ihrem Gesundheitszustand stellte Angela Merkel hinterher aber klar, dass es ihr gut ginge. Sie sagte: "Ich glaube, dass es so wie es gekommen ist eines Tages auch vergehen wird."

Bei einem Auftritt im Juni hatte sich ihr Körper noch einige Momente lang verkrampft. Sobald sich die Hamburgerin bewegt, hört allem Anschein nach aber auch das Zittern schnell wieder auf.

Angela Merkel beim Empfang des finnischen Minister Antti RinneGetty Images
Angela Merkel beim Empfang des finnischen Minister Antti Rinne
Der finnische Minister Antti Rinne und Angela MerkelGetty Images
Der finnische Minister Antti Rinne und Angela Merkel
Angela Merkel bei einer SitzungGetty Images
Angela Merkel bei einer Sitzung
Macht ihr euch Sorgen um die Bundeskanzlerin?2668 Stimmen
2345
Ja! Das sieht nicht gut aus.
323
Ich glaube nicht, dass es ihr wirklich schlecht geht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de